Sie sind nicht angemeldet.

highendpet

Musik ist schön - live und zu Hause!

  • »highendpet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 458

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Herzogenbuchsee

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. März 2015, 08:09

Welche MONO Zelle für SA-250ST Tonarm

Hallo Zusammen,
habe gestern sehr günstig einen Revolver Dreher erwerben können. Nun möchte ich den als MONO Spieler betreiben.
Der Tonarm ist ein gerader Jelco SA250ST mit einer Stereo Verkabelung (4 pin Anschluss am Headshell und SME Stecker unten drunter).
Das Kabel ist rel. hochwertig und das möchte ich eigentlich behalten.
Es soll eine Mono Zelle dran die nicht alle Welt kostet aber die richtige Nadel hat um die alten Mono LP's richtig ab zu tasten. Angeschlossen würde das an meinen Marantz SB8 die ja einen MM und MC Eingang hat. Ich möchte nach Möglichkeit eine MM Zelle einsetzen.
Da ich mich mit MONO nicht so auskenne bin ich froh um jeden Tipp!
Liebe Grüsse Peter
"Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kendumi (27.03.2015)

garrard401

Moderator

Beiträge: 1 636

Registrierungsdatum: 20. März 2011

Wohnort: Brühl

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. März 2015, 10:42

Hallo Peter,

hole dir diesen N75-25 Nadeleinschub und schieße dir auf Ebay ein gebrauchtes altes Shure M75. Zusammen wird das nicht mehr als 45 € kosten.

http://www.ebay.de/itm/N75-25-Nadel-Mono…=item5acf2befca

Gruß

Mike
Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. März 2015, 21:03

Hi Peter,
nicht ganz so günstig...
Etwas aus dieser Auswahl
Das Ortofon OM 25DM läuft noch gelegentlich an der Zweitanlage, das Grado MC+ und das Mono3LP habe ich verkauft.
An der Hauptanlage laufen die alten General Electric Systeme GE VRII und GE RPX. Dazu braucht man allerdings richtig schwere Arme, bei mir Rek-O-Kut 160 und 160S.
Diese lösen zwar nicht so feingeistig auf wie das AT, klingen aber so musikalisch wie ein SPU. Macht mir einfach mehr Spass.
Für den Anfang finde ich das Ortofon richtig gut. Man kann dann auch problemlos die OM10 bis OM40 Nadeln aufstecken. Eine M75 Mono Nadel wollte ich mir schon lang zulegen für den Dual 1019. Kommt noch!
Die meisten Monoplatten höre ich an der Zweitanlage sowieso mit dem 1019´im Plattenwechslermodus.
Habe einiges an 50er Jahre Jazz Singles und 25" Jazz in Mono. Auflegen und mehr als eine Stunde Musik.
Viele Grüsse

Volker

--black is no colour, it's a philosophy-- 8)
--you are lucky, if you live twice.....

Thema bewerten