Sie sind nicht angemeldet.

  • »URS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2017

Wohnort: Horgen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 18:31

KOETSU Platinum

Liebe KOETSU Connaisseurs ,

Das „Analoge Schicksal“ hat mich mit gleich zwei KOETSU Platinum Zellen „beschert“: Ein Rosewood Signature Platinum und seit ein paar Tagen ein ONYX Platinum.

Nun meine Frage : Sind die beiden „Generatoren“ identisch ? d.h die beiden Zellen unterscheiden sich nur am Gehäuse – Holz vs. Stein ? Meine Vermutung ist JA, da die Specs im Manual gleich sind – aber das muss ja nichts heissen . Trotz Suche bei diversen KOETSU Sites habe ich da nichts Genaues gefunden.

Zusatzfrage: Aktuell betreibe ich das Rosewood an einem Schick Grafit Headshell – gefällt mir sehr gut; das Onyx spielt am „Grafit“ aber nicht so überzeugend; Dafür suche ich eine Verbesserung.
Welches Headshell braucht Ihr ? Wer kennt gute + bewährte, - d.h selber getestete !! ;) -Alternativen .
(Im „Grossen Forum“ wird das JELCO (baugleich mit dem KOETSU Modell ), sowie ein TITAN Headshell gelobt)


Danke & Gruss

Urs

Ste

---

Beiträge: 1 356

Registrierungsdatum: 10. März 2011

Wohnort: Bern

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19:40

Hallo Urs

ich fände es mühsam, wenn sich solch hochpreisige Tonabnehmer von einem lausigen Headshell den Ton verderben lassen. Das kann ich mir fast nicht vorstellen. Der Tonarm ist sicherlich von grösserer Bedeutung ob dieser den Onyx Steinklotz überhaupt richtig tragen kann. Aus den Bauch heraus denke ich, das Stein am Besten mit simplen PVC oder Holz harmonieren sollte.

Gr.Ste

  • »URS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2017

Wohnort: Horgen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 21:53

Vielleicht trifft diese, etwas als "Kalauer " ausgedrückte Denkweise zu: :ironie

Stein und Stein, das lasse sein !
Stein und Holz, so tönt’s wie’s solz….
;) ;) !!

Ich gucke mich mal nach einem guten Voll-Holz Headshell rum

Urs

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 23:08

Hi Urs,
an welchem Tonarm betreibst Du es. 3012? oder am TD 127 mit welchem Tonarm?
Beim 3012 denke ich der ist für den Stein zu leicht. Ok, leichtere Holz HS ginge.....
Wobei der 3012 m.M. nach für Koetsus sowieso zu leicht ist. FR 64, Schick oder andere Schwere gingen wohl besser
Viele Grüsse

Volker

--black is no colour, it's a philosophy-- 8)
--you are lucky, if you live twice.....

  • »URS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2017

Wohnort: Horgen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Dezember 2017, 12:33

Volker,

es ist ein revidierter 3012 R, am TD 520.

gemäss einem SME Experten spielen die "Rosewoods” am 3012R nicht sooo schlecht ;)
Aber ob das eben für die "Steinigen" auch gilt ? – vielleicht ist‘s halt dann doch ein "Holzweg“ ?? ?(
....aber schon das "Rum-Pröbeln" macht echt viel Spass... :)

Gruss

Urs

PS: Ich muss da evtl. anfügen: ich habe das Onyx eher günstig erstanden - den Neupreis hätte ich NIE "spendiert"...

Thema bewerten