Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Aschersleben

  • Nachricht senden

401

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 23:23

hier mal meine aktuelle Frontansicht



ACR RP 300, Nakamichi PA7E und Häkelschweine :D

Der Geraffelpark folgt, wenn wieder alles da ist (zum Teil zur Revision) ...
Grüße
Mario


... alles nicht so wichtig ;)

highendpet

Musik ist schön - live und zu Hause!

  • »highendpet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Herzogenbuchsee

  • Nachricht senden

402

Freitag, 21. Oktober 2016, 10:30

Sieht ja toll aus!

Hallo Mario,
das sieht ja toll aus! Echt spitze. Und so aufgeräumt....
Tia die Digitalisierung hat schon auch was für sich - wenn ich mein Analog Zeug wegtun würde sähe mein Gestell auch rel. leer aus.
Aber sieht echt gut aus der Hörraum - die Bild LP's links an der Wand sehen ja toll aus - sowas müsste ich auch mal anschaffen. Habe bisher nur wenige farbige LP's aber keine mit Bild....
Auf das "Geraffel" bin ich ja schon gespannt!
Also es war auf jeden Fall schön mal wieder was von DIR zu lesen! Hat mich echt gefreut, dass Du hier dabei bist.
Liebe Grüsse Peter
"Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herkin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HAL-9.000 (21.10.2016)

TESLAMATEUR

FIELD-COIL - AERONAUT

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 9. August 2012

Wohnort: Elztaler / ODW

  • Nachricht senden

403

Freitag, 21. Oktober 2016, 22:38

Beachtlich , beachtlich ist das Plattengewicht ,

unten links im Bilde. :D

Ansonnsten nichtsagender , mit visueller "Option" , kalt wirkender Hörraum...

Nein Danke, wäre nicht das meine.

Bonne nuit

Markus

Ps. wenn das hellblaue - oben an der Decke noch eine Überkopfverglasung ist > Katastrophe als Hörraum!!!!
Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

glowpop (21.10.2016)

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Aschersleben

  • Nachricht senden

404

Samstag, 22. Oktober 2016, 01:46

Moin Markus :prost

so dumm mir eine volle Veglasung über Kopf machen zu lasssen, bin ich sicher nicht - das wirkt zwar geschlossen, ist aber nach oben hin bis zur eugentkichen Decke offen . Die Farbe ist frei wählbar. Durch diese Konstruktion wirkt der Keller subjektiv höher, als er ist (~2,10m).

Desweiteren hat es sich -hier- als akustisch nachteilig herausgestellt (insbesondere was die Stereoabbildung betrifft), das Geraffel zw. den Boxen zu plazieren, so dass es entgegen ersten Ideen dies sehr schnell wieder herausgenommen wurde und nun rechts vom Hörplatz (ausserhalb der 18er Brennweite) aufgestellt ist. Deiner Meinung nach *nichtssagend" klingt halt hier nunmal am besten.

In diesem Keller sind zudem Fenster sehr rar gesäht, so dass die Wand auch ohne Leinwand nicht besser aussah - sie ist für uns quasi die perfekte Lösung gegen eine kahle Wand (mit x-beliebiger Tapete, Bildern oä.) und so erfüllt die leere Fläche dahinter zumindest noch einen Sinn. Der schwarze Tapetenhintergrund ist Absicht - wer sich fragt warum, der findet im Netz wesetlch bessere Erklärungen, als ich sie hier in Kürze geben könnte.

Vorrangig wurde hier nach Akustik und Klang aufgestellt (incl. verschiedenster Messungen), alles andere hat sich dem unterzuordnen (hier in meinem "Spielzimmer" bin ich niemandem Rechenschaft schuldig) und die Leinwand ist sozusagen ein nettes "AddOn" welches ursprünglich keine Rolle spielte, was aber bei Bedarf die ganze Familie erfreut :D
Grüße
Mario


... alles nicht so wichtig ;)

TESLAMATEUR

FIELD-COIL - AERONAUT

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 9. August 2012

Wohnort: Elztaler / ODW

  • Nachricht senden

405

Samstag, 22. Oktober 2016, 11:54

(hier in meinem "Spielzimmer" bin ich niemandem Rechenschaft schuldig)

Korrekt !!!

Wär ja noch schöner....

Schönen Tach

Markus
Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HAL-9.000 (22.10.2016)

406

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17:05

Hallo Mario

Mir gefällt deine Front sehr gut.
Sieht bei mir im Heimkino ganz ähnlich aus :rolleyes:
Ausser, dass bei mir bis auf die roten Sessel ALLES in gemütlichem schwarz matt gehalten ist. Dem Kontrast zuliebe :thumbup:

Ich musste als Erstes über deine "Streifen" im Teppich schmunzeln. So sieht der schwarze Teppich bei mir nach dem Staubsaugen auch aus :D

@Tesla
Ein Heimkino kann trotz cleaner Optik hervorragend geeignet sein, um äusserst gepflegt Musik zu hören.
In meinem technisch, nüchternen Heimkino habe ich eine gleichmässige Nachhallzeit von 0.2 Sekunden, bis relativ tief in den Bassbereich runter ;)
Gruss Christoph

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HAL-9.000 (23.10.2016)

highendpet

Musik ist schön - live und zu Hause!

  • »highendpet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Herzogenbuchsee

  • Nachricht senden

407

Sonntag, 23. Oktober 2016, 18:40

Alles für die Akustik ist toll

Hallo Mario,
ja wenn sich alles an der Akustik orientiert ist das schon mal toll. Es wird viel zu wenig auf den Raum geachtet. Bei mir ist es halt Hör und Musikraum und somit gibt es hinsichtlich der Optik gewisse Kompromisse. Aber grundsätzlich habe ich meinen Raum auch akustisch optimiert.... studiere immer noch ob ich noch mal Vorhänge vor die Fenster tun soll... Aber die würden die Höhen ev. zu stark dämfen und die akustischen Vorhänge die es gibt passen von den Farben nicht in mein Zimmer...
Aber der Raum ist schon extrem wichtig und eigentlich das erste was man optimieren sollte!
Liebe Grüsse Peter
"Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herkin

TESLAMATEUR

FIELD-COIL - AERONAUT

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 9. August 2012

Wohnort: Elztaler / ODW

  • Nachricht senden

408

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:20

Abend,

@Peter , für Fenster empfehle ich Faltstores - da gibt es auch spezielle für Schallschutz.

Klein und fein , vorallem im eingefahren Zustand.
( ps.das Thema hatten wir schon mal)

@ Christoph
Ein Heimkino kann trotz cleaner Optik hervorragend geeignet sein, um äusserst gepflegt Musik zu hören.
Kenne da kein einziges 5+1 System ( o.Ähnl.) das mir zum eigentlichen MUSIK hören ansatzweiße genügen würde.
Davon abgesehen - bin eh null Movie Fan -

so sätz not mai broplem 8)

Gruß

Markus
Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

409

Sonntag, 23. Oktober 2016, 20:43

so sätz not mai broplem



AUA :rolleyes:
Viele Grüsse

Volker

--black is no colour, it's a philosophy-- 8)
--you are lucky, if you live twice.....

TESLAMATEUR

FIELD-COIL - AERONAUT

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 9. August 2012

Wohnort: Elztaler / ODW

  • Nachricht senden

410

Sonntag, 23. Oktober 2016, 20:49

soll richtig wehtun...



da fällt mir grad was ein ,

vor ca.20 Jahren als die Handys klein wurden... - fuhr ich in Bayreuth mit der Straßenbahn .

Ein Yuppie ( Bankerstyle) telefonierte nuschelnd , sorgengeplagt mit seinem Handy... das Handy direkt an der Wange , komplett abgedeckt von einer recht großen Hand ....

Ergab optisch so ne richtig dicke Backe worauf ein alter Bayreuther Franke sich sorgend den Herrn ansah und meinte

Hosst Zohnwäh... ( hasste Zahnschmerzen..)

gruß

Markus
Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Aschersleben

  • Nachricht senden

411

Sonntag, 23. Oktober 2016, 21:25

Moin,

Abend,
@ Christoph
Ein Heimkino kann trotz cleaner Optik hervorragend geeignet sein, um äusserst gepflegt Musik zu hören.

Kenne da kein einziges 5+1 System ( o.Ähnl.) das mir zum eigentlichen MUSIK hören ansatzweiße genügen würde ...

Ich denke er meint die akustischen Gegebenheiten (s)eines Heuimkinos, weniger die LS. Ich habe hier übrigens auch kein 5.1 sondern 2.0 - bevor ich hier 5 LS hinstelle, kämen hier immer 2 hochwerigere LS rein :D

Ausser, dass bei mir bis auf die roten Sessel ALLES in gemütlichem schwarz matt gehalten ist. Dem Kontrast zuliebe

Genau daran sieht man auch, dass das "Kino" bei mir nur ein Kompromiss ist, alles schwarz ist nicht mein Ding (weil kein reines Kino), aber eine helle Rückwand wäre dann doch kontraproduktiv gewesen - für eine maskierbare Leinwand war ich auch zu geizig :D
Grüße
Mario


... alles nicht so wichtig ;)

TESLAMATEUR

FIELD-COIL - AERONAUT

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 9. August 2012

Wohnort: Elztaler / ODW

  • Nachricht senden

412

Sonntag, 23. Oktober 2016, 22:50

Ich denke er meint die akustischen Gegebenheiten (s)eines Heuimkinos, weniger die LS

Er meint nix ....
kämen hier immer 2 hochwerigere LS rein

die such ich eh schon.....wobei die helle sind

alles schwarz ist nicht mein Ding
Punktlandung , gibt ja auch weiß > siehe Foto

Bonne Nuit
Markus
Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Aschersleben

  • Nachricht senden

413

Samstag, 29. Oktober 2016, 20:46

2 meiner Quellgeräte (in Farbe und s/w):


Grüße
Mario


... alles nicht so wichtig ;)

TESLAMATEUR

FIELD-COIL - AERONAUT

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 9. August 2012

Wohnort: Elztaler / ODW

  • Nachricht senden

414

Samstag, 29. Oktober 2016, 21:30

Jauh,,, ,

passt zu den Lautsprechern... + Raum.

Echtes Hifi !

Bonne Nuit

Markus
Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HAL-9.000 (29.10.2016)

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Aschersleben

  • Nachricht senden

415

Samstag, 29. Oktober 2016, 21:44

Was ist/wäre denn 'unechtes' HiFi?
Grüße
Mario


... alles nicht so wichtig ;)

TESLAMATEUR

FIELD-COIL - AERONAUT

Beiträge: 1 361

Registrierungsdatum: 9. August 2012

Wohnort: Elztaler / ODW

  • Nachricht senden

416

Samstag, 29. Oktober 2016, 21:47

z.B DIY
Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Aschersleben

  • Nachricht senden

417

Samstag, 29. Oktober 2016, 22:04

Achso - ich weiß ja nicht, ob das Absicht ist (und wenn falsch verstanden, den Rest einfach ignorieren), dass "echtes HiFi" bei Dir irgendwie pauschal abbfällig/abwertend rüberkommt (macht zumindest den Eindruck, was ich ziemlich albern fänd).
Wäre es (aus Deiner Sicht) besser, wenn ich hier alles unordentlich voller unfertiger zugestaubter "Brettaufbauten" stehen hätte? Ich höre zB. auch mit den Augen und da gehört >für mich< Ordnung, Sauberkeit und ein ordentliches Gehäuse, Regal, Rack etc. auch bei DIY einfach dazu.
Ich habe nichts gegen DIY, im Gegenteil, genauso wie Fertigprodukte hat es seine Berechtigung - ich war schon öfter auf dem Frickelfest, habe ne (selbst zusammengelötete) DIY-XONO im Einsatz -allerdings in einem (für mich) schönen Gehäuse- und ich habe auch mehrere LS selbst gebaut, ein Paar verrichtet im Arbeitszimmer noch regelmäßig senen Dienst ... es muss bei mir aber nicht zwangsweise alles DIY sein ...

Ich habe das, was mir in der jeweilgen Phase meines Daseins gefällt und hin und wieder wird hier immer mal wieder was getauscht, das wird sich nie ändern. Ich bin nicht auf der Suche nach dem heiligen Gral, dazu ist die HiFi und DIY - Welt für mich einfach zu bunt und interessant, ich sammle gern Erfahrungen ...

... im gewissen Sinne sind sogar die ACR RP 300 DIY, auch wenn ich sie letztes Jahr 'fertig' gekauft habe, muss zumindest ein Bausatz gewesen sein, sonst wäre der Übergang der angefasten oberen Front zu den unteren Kanten gerundet und nicht gerade.
Grüße
Mario


... alles nicht so wichtig ;)

highendpet

Musik ist schön - live und zu Hause!

  • »highendpet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Herzogenbuchsee

  • Nachricht senden

418

Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:55

Erfahrungen sammeln ist super

Hallo Mario,
ja einiges was Du schreibst habe ich auch so erfahren. Bei mir wechselten auch die Sachen ein paar mal - siehe grade die kürzliche Neuanschaffung eines Revox B215 Kassettengerätes..... Aber die Hauptkomponenten der Hauptanlage sind schon seit längerer Zeit die selben....
Bis auf den neuen Plattenspieler....
Aber das finde ich eine gute Haltung - Erfahrungen sammeln....
Das hat die sehr erwünschte Nebenwirkung, dass man von der ewigen Diskussion Richtig oder Falsch weg kommt!
Das finde ich generell Müssig - das Leben (auch das HiFi Leben) hat so viele Schattierungen, Richtungen, Neuigkeiten, Überraschungen, dass es nicht darum gehen kann ob richtig oder falsch. Ausserdem ist es immer noch das ganz jeweilige eigene und somit total individuelle Leben.
Also sammeln wir weiter Erfahrungen - ich bin immer noch Neugierig was da noch kommt :thumbup:
Grüsse von einem eher Käufer als DIY... Peter
"Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herkin

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Aschersleben

  • Nachricht senden

419

Sonntag, 30. Oktober 2016, 22:56

Ist ja witzig, ein B215 war der Vorgänger des Wendetapedecks bei mir, hier zu sehen:



Von den ganzen Revoxen ist nur noch der B226 da ...
Grüße
Mario


... alles nicht so wichtig ;)

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 4. April 2011

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

420

Sonntag, 21. Mai 2017, 12:21

Moin Peter,

ich höre in einem Altbau - Doppelraum. in dem einem Zimmer sitzen wir (meine Frau und ich) und in dem anderen steht die Anlage, ich nenn das Maschinenraum ;) . Dieser ist rechteckig, muss also akustisch behandelt werden. Ich habe dazu vier Fast Audio Absorber in den Ecken eingesetzt sowie zwei Wechselrahmen von Hofa mit zwei Absorber sowie zwei Diffusoren. Zusammen mit dem Schallplattenregal, Vorhänge und Teppich ergibt sich eine brauchbare Nachhallzeit von ca. 0,3 Ms. Die andere Raumhälfte hat einen trapezförmigen Grundriss, also keine parallelen Seitenwände, wodurch Raummoden wirkungsvoll unterdrückt werden. Zusammen mit der Einrichtung liegt hier die Nachhallzeit etwas höher (Stichwort "life end dead end") so dass eine für mich angenehme Akustik herrscht, eben nicht "zu tot". (Ich habe das einmal tatsächlich durchsimuliert ;) )



Viele Grüße aus Hamburg

Hans - Jörg

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 4. April 2011

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

421

Montag, 22. Mai 2017, 22:24

Moin,

hier noch einmal die Ansicht von der Doppelflügeltüre auf die Anlage:



und Plattenspieler und Verstärker:



Gruß

Hans - Jörg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

christoph (25.05.2017), highendpet (26.05.2017)

highendpet

Musik ist schön - live und zu Hause!

  • »highendpet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 396

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Herzogenbuchsee

  • Nachricht senden

422

Dienstag, 23. Mai 2017, 07:38

Danke für die Bilder und eine Frage

Hallo Hans-Jörg,
was ist das für ein "Kästchen" mit den beiden blauen Zahlen 065. Sieht nach Netzfilter / teil aus.
Kannst Du dazu noch was schreiben.
Liebe Grüsse Peter
PS: dort wo meine Zweitanlage (Marantz mit Mono Dreher) und die Platten stehen spricht meine Frau nur von der Sakristei :D
"Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herkin

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 4. April 2011

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

423

Dienstag, 23. Mai 2017, 19:23

Hallo Peter,

meiner Frau kommen keine kleinen Dinger (sie meint die Üblichen Hifi - Magermodels :D !) mehr in die Bude. Das "Kästchen" mit den blauen Anzeigen ist das Netzteil von Acoustic Plan für die Elektromagnete der Line Magnetic Treiber LM 555 (Mitteltontreiber vor dem 22A Schneckenhorn) sowie dem LM 597, das kleine Hochton-Horn.

Grüße

Hans - Jörg

424

Donnerstag, 25. Mai 2017, 07:59

Hallo Hans-Jörg

Wunderschöne Anlage.
Leider habe ich noch nie sowas in privater Umgebung hören können.
Aber die Line Magnetic WE Nachbau Vorführung von Claus Jäckle an der swiss high end vor Jahren hat mich schon beeindruckt.
Bei dir spielen aber offensichtlich original Treiber und keine Nachbauten, dürfte somit also nochmal deutlich besser klingen :love:
Gruss Christoph

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

highendpet (26.05.2017)

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 4. April 2011

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

425

Donnerstag, 25. Mai 2017, 11:29

Hallo Christoph,

vielen dank für Dein Lob. Aber wie oben beschrieben, spielen bei mir die Repliken von Line Magnetic (LM 555 mit 22A Horn im Mittelton und LM 597 im Hochton). Nur in der Basskiste sind alte ALTEC 803A Bässe aus dem Jahr 1950 montiert.

Viele Grüße

Hans - Jörg

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hörraum, mein Hörraum, Musikzimmer

Thema bewerten