Sie sind nicht angemeldet.

26

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:57

Hallo,
habe vor einigen Jahren von einem Bekannten einen kleinen Flacon mit einem Mittel geschenkt bekommen, das lt seiner Aussage in der Industrierobotertechnik angewendet wird. Einerseits dient es als Reiniger, aber auch gleichzeitig als Langzeit-Kontaktmittel. Hersteller ist mir unbekannt. Der Bekannte hatte dem Zeug einen Phantasienamen verpasst, weil er es in kleinen Gebinden verkaufen wollte. Aus Gründen, die er mir nicht sagt, hat sich daraus nichts ergeben und auf meine Rückfrage bezüglich Bedarf eines Freundes hat er auch gegen Zahlung nichts mehr davon herausgerückt.
Steckverbindungen die ich damit reinige und die vorher nur mit Mühe zu trennen waren, lassen sich auch Wochen und Monaten noch so smooth trennen, dass es eine Freude ist. Habe mir nach Reinigung aller Kontakte, weil es doch mühsam und langwierig war, zumindest eingebildet, dass ich den Unterschied hören konnte.
Werde in den nächsten Wochen wieder einmal alle Kontakte damit behandeln und dann nochmals lauschen und berichten.
Auf jeden Fall ist es ein Tipp, sich im Dunstkreis von Industrierobotertechnik mal nach Mittelchen umzusehen.
Allerdings habe ich einen guten Analogfreund, der mit einem Wundermittelchen auch den Antenneneingang seines Revox Tuners behandelt hat und zumindest behauptet, sich damit einen äußerst schlechten Dienst erwiesen zu haben. Er warnt, sich an diesen Buchsen mit Reinigern oder Kontaktmitteln zu vergehen.
Analoge Grüße!
Gerald

27

Mittwoch, 30. Mai 2012, 21:31

Hallo Gerald,

das war ja ziemlich mutig von Dir, ein Mittelchen unbekannter Herkunft und Zusammensetzung an Deine Lieblingsspielsachen zu lassen. Zumindest hätte ich es erstmal an einer nicht zu wertvollen Komponente über längere Zeit ausprobiert, bevor ich es an allen Kontakten anwende. Und ich will da niemandem zu nahe treten, aber riecht es nicht förmlich nach Voodoo, wenn da solches Zeugs in kleinen Gebinden zu hohen Preisen verkauft werden soll? Sicherlich kennt Ihr ja alle die Oper "Der Liebestrank" :sorry Aber da hat es ja zumindest im Ergebnis schließlich auch geholfen...

BG konrad

28

Mittwoch, 30. Mai 2012, 23:11

Hallo Konrad,
warum sollte ich mutig sein? Der Bekannte von dem ich das Mittel bekam setzte es selbst in seiner Kette ein, die ein so hohes Niveau der Wiedergabequalität erreicht, wie ich es bisher kaum gehört habe. Aber ich behaupte keineswegs , dass dies auf das Kontaktmittel zurückzuführen sei. Außerdem kenne ich weder Hersteller noch Bezeichnung, also kann ich niemand durch einen exakten Tipp ins Unglück stürzen. Also keine Angst vor artosart...
Analoge Grüße!
Gerald

highendpet

Musik ist schön - live und zu Hause!

  • »highendpet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Herzogenbuchsee

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 31. Mai 2012, 07:50

Eigentlich kann da ja nicht viel passieren

Hallo Gerold,
ich glaube die Gefahr da etwas zu beschädigen ist rel. gering. Ich habe schon mit den verschiedensten Mittelchen probiert und nie eine Beschädigung feststellen können. Allerdings habe ich mal ein "Wundermittelchen" ausprobiert, das in Anzeigen und Zeitschriften hoch gelobt wurde und das eine wirkliche Verschlechterung im Klang gebracht hat. Dieses Wässerchen (steht in Beitrag 4 von mir) brauche ich heute nur noch zur ersten Reinigung der Kontakte.
Dann wird der Kontakt mit Alkohol nochmals gereinigt und dann mit destiliertem Wasser gespühlt. Dann erst kommt die Kontaktflüssigkeit von RESON drauf die sich bei mir als beste Wahl herausgestellt hat.
Die Anschlüsse der LS Kabel (Übergang von 4mm auf 2mm Bananas) bringe ich ca. 2x im Jahr zum Goldschmied der die dann im Ultraschalbad reinigt. Das ist optimal, geht aber natürlich nur mit Steckern die man demontieren kann....
Wenn ich wieder zu Hause bin schaue ich mal wie das Reinigungs Ding heisst. War eine Zeitlang im Zubehör Handel ziemlich prominent beworben....
Hallo Konrad....
Der Warnfinger steht :D .... die Wässerchen sind eine wahre Freude - mindestens für den der sie verkauft! So eine Rendite kriegt man wohl nicht mal bei der Bank! Gerade bei so Kontaktverbesserern ist wohl immer auch ein wenig Psychologie im Spiel - ich hab was gemacht also muss es auch anders klingen! Allerdings rufe ich diesbezüglich in Erinnerung, das die meisten Leute bei mir den behandelten Kanal als "besser" klingend wahrnahmen. (Natürlich ohne zu wissen welcher oder ob einer behandelt war.) Darum auch der Thread, weil ich da wirklich erstaunt war und alle den behandelten Kanal als besser eingestuft haben.
Liebe Grüsse Peter
"Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herkin

30

Samstag, 2. Juni 2012, 15:17

Hallo Peter,

hauptsächlich ausschlaggebend für die Entscheidung, eine PMW (Hannl Micro) zu kaufen und dann auch LADS zu nutzen, war mein hamburgischer HiFi-Freund alias Moddermonster. Ich habe aber auch viele Beiträge in entsprechenden Threads gelesen, weiß aber leider nicht mehr genau, welche Beitragschreiber mich dazu ermuntert hatten, LADS zu nutzen. Ich hoffe Du bist nicht zu enttäuscht :) . Neben Lads benutzte ich für stärkere Verschmutzungen noch ein Gemisch aus Isoprop, Aqua bidest. und ein paar Tropfen Netzmittel. Mit LADS hatte ich erst einmal ein größeres Problem, und zwar weil ich im Sommer mehrere Wochen die abgesaugte Flüssigkeit nicht habe ablaufen lassen, wodurch sich dann leicht eklige Kleingewächse in Schlauch und Tank gebildet haben. Das muss man halt auch nicht machen :S .

Eine Rundbürste habe ich mir bisher noch nicht geleistet, aber einen Bürstenarm, mit dem das Waschen leichter geht als mit der Handbürste.

BG Konrad

31

Samstag, 2. Juni 2012, 21:15

Sorry Gerald, das kam wegen geheimer Zusammensetzung, kleiner Menge, hohen Preises, da sah ich Parallelen - und habe dann auf eine Nachfrage offtopic geantwortet. Ich will mich bessern :S .

BG Konrad

highendpet

Musik ist schön - live und zu Hause!

  • »highendpet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 11. März 2011

Wohnort: Herzogenbuchsee

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 5. Juni 2012, 07:53

Habe die Plattenwäsche Beiträge in einen eigenen Thread verschoben

Hallo Zusammen,
habe mir erlaubt einen neuen Thread zu machen und die Beiträge dorthin zu kopieren. Falls Ihr es besser finden würdet hier zu löschen bitte eine PN oder hier sagen dann mach ich das.
Liebe Grüsse PP Plattenwäscher Peter
"Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herkin

Ähnliche Themen

Thema bewerten