Sie sind nicht angemeldet.

Ste

---

  • »Ste« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 327

Registrierungsdatum: 10. März 2011

Wohnort: Bern

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. November 2013, 18:24

Power Unit Technics SP10

Hallo

ich musste mir eine neue Power Unit für den Technics SP 10 MKII zulegen, da meine originale Power SH 10E des öfteren unruhig wurde und sogar erste Leierattacken hervorbrachte.
Die Replacement Power Unit von Sound Hifi ist absolut zu empfehlen. Nicht gerade preiswert, aber sehr guter Service und erstklassische Verarbeitung. Nun
dreht der SP 10 wieder in unvergleichbaren Gleichlauf, besser als mit Original meine ich.



http://www.soundhifi.com/SP-10.htm

Gr.Ste

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hans-J. (30.11.2013)

2

Dienstag, 10. Dezember 2013, 13:20

Hallo Ste,

Warum hast Du die originale Versorgung nicht reparieren lassen?
Viele Grüße,
Alex

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 29. März 2011

Wohnort: Heinsberg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Dezember 2013, 08:04

Hi,

ich nehme an, weil es keine ICs mehr für die originale PSU gibt; was über den Ersatz von Elkos hinaus kaputt ist, bereitet echt Probleme.

Gruß

Jochen
Roksan Xerxes 20 plus, Roksan Artemiz, Benz Micro LP, Pass Phono-Pre XP-15
Thorens 125 AK II mit Dr.-Fuß-Netzteil, PUA 1500 S, Clearaudio delta, alternativ Grado Reference Platinum Wood, Hoffmann Phono-Pre Mk II B extra
Cambridge Azur 752 BD
Pass Int. 150
Fischer & Fischer SN 550
Okki Nokki

Kendumi

Profi

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 2. September 2011

Wohnort: Hamburg Süd

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Dezember 2013, 19:01

Moin Jochen,
dann mußte der Garrard auch weichen ?
Du siehst Du wirst mich nicht los ^^
Kann mir irgendwie nicht richtig vorstellen, dass ein Thorens 125, einen Garrard und SP10 ausstechen kann ?(
Frohes und gesundes neues Jahr 2014
an alle Forianer
Gruß
Wolfgang

Der Pessimist sieht nur Dunkelheit in einem Tunnel. Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels.
Der Realist sieht, das Licht kommt von dem Zug. Der Lokführer sieht 3 Idioten auf den Gleisen

Lieber locker vom Hocker, als hektisch übern Ecktisch

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 29. März 2011

Wohnort: Heinsberg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Dezember 2013, 21:40

Hallo Wolfgang,

der TD 321, der Technics und auch der Garrard mussten dem Xerxes 20 plus mit Artemiz weichen; der Garrard muss aber noch verkauft werden.

Neben dem persischen König bleibt mir nur noch mein 125er-Selbstbau, der mit einem PUA 1500 S ausgestattet ist und somit universell eingesetzt werden kann. Mein 125er hat kaum noch etwas mit dem Original zu tun: furnierte MDF-Zarge, Sonnenscheinboden aus MPX, ausgelagertes Fuß-Netzteil mit optimierter Steuerung und Motor vom TD 320, bedämpftes Chassis, Subchassis und Innenteller mit RDC verfüllt, Hauptlager mit Keramikkugel und demnächst wohl noch ein Messinglager - das ist eine richtig gute Maschine, die den Garrard gar nicht an sich heranließ und gegenüber dem Technics allenfalls im Hinblick auf Bassautorität nachstand, aber sich beim Thema Luftigkeit, Weite, Raum wieder nach vorne fuhr. Kurz: Für Yello war der Technichs bis dato der beste Spieler; aber der Xerxes gefällt mir auch bei dieser Musik besser als der Japaner. Also gab es keinen Grund mehr, ihn zu halten; nur um ihn anzuschauen, war er mir zu teuer.

Gruß und guten Rutsch!

Andreas
Roksan Xerxes 20 plus, Roksan Artemiz, Benz Micro LP, Pass Phono-Pre XP-15
Thorens 125 AK II mit Dr.-Fuß-Netzteil, PUA 1500 S, Clearaudio delta, alternativ Grado Reference Platinum Wood, Hoffmann Phono-Pre Mk II B extra
Cambridge Azur 752 BD
Pass Int. 150
Fischer & Fischer SN 550
Okki Nokki

Thema bewerten