Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 121.

  • Benutzer-Avatarbild

    Beethoven 5. Sinfonie

    Thomas B - - Musik allgemein

    Beitrag

    Zitat von Lori craft: „Moin moin, wie sehen die Experten denn Krips mit dem LSO “Krips Aber schwer in gutem Sound. Die Vanguard CDs sind neben den sehr seltenen Everest Originalen (Puple-Gold, die anderen taugen nichts) noch am besten, für über 200,- Euro gabs auch ein Re-Issue, welches ich aber nicht kenne.

  • Benutzer-Avatarbild

    ELP Laserturntable ("High-End-Version")

    Thomas B - - Analoges

    Beitrag

    audioturntable.com/purchase/index.html

  • Benutzer-Avatarbild

    ECM Aufnahmen Analog vs Digital

    Thomas B - - Musik allgemein

    Beitrag

    HalloZitat von Symphonikus: „Wenn Deiner Meinung nach moderate Kompression eine Dynamiksteigerung bewirkt, dann wüßte ich gerne einmal wie dieses zustande kommt! “Subjektiv wird das so empfunden. Druckvoller, dynamischer. Deshalb klingen Schallplatten häufig subjetiv dynamischer, da sie komprimiert werden müsssen (Vinyl Dynamik ca 30 db). Ebenso Bänder, die in Bandkompression gehen. Von der Dynamik kann bei vernünftigen Aufnahmen nicht das Wasser reichen. MfG Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Pianisten unserer Zeit

    Thomas B - - Musik kurz vorgestellt

    Beitrag

    Zitat von CastorZweiback: „Ich finde sie technisch brilliant, sonst aber etwas langweilig - gleiches für Frau Ott die sicherlich eine der besten Asiatinnen in der Branche ist; nur hört man ihrem Spiel leider doch ihre Herkunft an. “Das finde ich einen interessanten Ansatz, wie leitest Du das her (mit der Herkunft). bei Ott fande ich das 1b moll und das Liszt-Konzert eigentlich sehr gelungen, bei Beethovensonaten ist mit Helmchen lieber. Grüsse Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo,Zitat von StefanG: „auch wenn es zur Zeit Mode ist, über Karajan herzuziehen, kann ich da nicht folgen. Ich finde auch, dass seine Einspielungen (auch die mit Mutter) zum Teil erstklassig sind. Die Zusammenarbeit mit ASM dauerte ja 12 jahre (von ihrem 13. bis zum 25. Lebensjahr, erstes gemeinsames Konzert 1977 in Salzburg). Eine Zeit, in der sie sich sehr verändert hat und daher lässt sich ihre Zusammenarbeit auch nicht pauschal beurteilen, wie ich meine. Zu Beginn merkt man schon, dass Hv…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was für Phonoverstärker habt ihr im Einsatz

    Thomas B - - Analoges

    Beitrag

    Lukaschek PP1 Siemel MM 20 Audiolabor Fein Die Lukaschek und die Siemel sind top!

  • Benutzer-Avatarbild

    Thiel SCS4

    Thomas B - - DIY, Selbstbau, Restauration, Lautsprecher

    Beitrag

    lautsprechershop.de/hifi/cumulus_mon.htm

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von highendpet: „ich habe da doch erhebliche Zweifel. Wenn man bei den CD Playern sieht was für ein Aufwand z.T. bei der Netzversorgung und Filterung für die A/D und D/A Wandlung getrieben wird, stelle ich mir vor, dass da nicht allzu gute Musik rauskommen kann. “Genauso funktioniert halt High End. Grüsse Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Ste: „Zitat von Kendumi: „meine gebrannten CD`S klingen gebrannt über meinen Laptop, danach Abspielen in den verschiedenen CD Playern, besser wie die Originalen.vielleicht weil bei gebrannten CDs nicht so eine Dicke Lackschicht aufgetragen ist. “@Thomas, mit dem RAM Buffer leuchtet ein, ich denke deshalb können ja diverse CD Player jetzt auch upsamplen. Mal sehn wenn es den ersten Tonabnehmer gibt mit RAM Buffer und Chip, der die Knackser raus rechnet. “Sowas ähnliches gibt es bereits.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von GandRalf: „Moin Thomas, Woran machst du das fest?“Audio-CDs werden in CD Playern praktisch wie ein Platte hintereinanderweg abgespielt (ganz vereinfacht ausgedrückt) Der PC liest immer Blöcke in sein RAM und gibt von dort das Signal erst chronologisch weiter. Theoretisch istr das der erstenm Abtastung überlegen, deshalb bauen jetzt verschiedene CDP Hersteller auch RAM Puffer ein, die Speicher sind ja billig. Man merkt das an der Geschwindigkeit. Die Computerlaafwerke drehen wesentlich …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Marcus67: „Hallo, also dieser klangliche Unterschied zwischen originalen und gebrannten CDs ist seltsam. Abgespielt auf einem normalen CD-Spieler (bei mir NAD und Harman/Kardon) kann man durchaus leichte Unterschiede wahrnehmen (beim Harman noch etwas deutlicher) Jedoch beide CDs eingelesen vom PC und über einen sehr guten Wandler (hier Apogee) abgespielt sind keinerlei Unterschiede wahrnehmbar. Woran liegts ? Ich persönlich glaube schlicht und einfach daß normale CD-Spieler (manche me…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von highendpet: „Zitat von Thomas B: „ Theoretisch gesehen kann mann nur die Hälfte der Samplefrequenz analog rekonstruieren, d.h. bei 41 hz ist bei 20 cgluss. Bei 96 ist das was anderes. Du kannst aber bei einer CD nicht “Theoretisch ist mir das schon klar, aber wenn ich die Frequenzanalyse anschaue gibt es immer wieder Ausschläge über 20 kHz. Nicht in einer Form die auf MUSIK Signale hinweist, sondern so ein kleines Muster was immer wieder kommt. “Reste der Trägerfrequenz

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von highendpet: „Also eine Wav Datei hat bei mir Frequenzanteile die - wie mir scheint über 20 kHz rausgehen - woher die kommen weiss ich nicht ich sehe aber Ausschläge die eindeutig über 20kHz liegen. Aber das ist ja auch vom Format abhängig.Wenn ich z.B. ein Signal vom Plattenspieler mit 24Bit /96 kHz reinziehe sehe ich Frequezen bis 27 kHz wo durchaus noch ein wahrnehmbarer Pegel da ist. Darum höre ich auch gerne LP - da ist wirklich mehr drauf! “Theoretisch gesehen kann mann nur die Hä…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von highendpet: „Technisch gesehen ist es auch bei den sogenannten "lossless" Verfahren so, dass sich die Frequenzen über 19,4 kHz abschneiden. Wenn das mal weg ist kriegst Du das nicht wieder zurück. Beim zurückverwandeln in WAV kann man gut sehen, das über dieser Frequenz eigentlich nur Störungen zu sehen sind. Ich habe eine gute Analyse und Brennsoftware (Wave Purity pro ) die solche Frequenzanalysen rel. einfach sichtbar macht. Es spielt übrigens nur eine unwesentliche Rolle welches Ko…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe mir so ein Teil von Dr. Fuss bauen lassen. Damit kann ich auch die Drehzahl feinregulieren. Wirklich gut. Das ist deutlich billiger (so 350,-) . Grüsse Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von highendpet: „Es gibt ja noch einiges oder Grüsse Peter“Du brauchst nur die Filter im Audiomarkt einstellen (Plattenspieler, neu, 1500,-uro bis 3000,-Euro, da kommt schon einiges). Oder bei Phono Phono. Du wirst für jeden Spieler Anhänger finden. Grüsse Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von highendpet: „Ein Bekannter hat mich gefragt, welche empfehlenswerte Dreher es für einen Wiedereinsteiger ins analoge Lager gäbe.... Thorens kannte er aber ich wüsste gern was Ihr so bis ca. 3000.- Euro empfehlen würdet. “Was für einen Tonabnehmer und welchen Phonopre hat er denn. Wenn er die beiden auch braucht, müsste man da komplett kalkulieren. Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Garrard 301 Thread

    Thomas B - - Analoges

    Beitrag

    Zitat von defektzero: „ich möcht hier nicht gegen alles reden, aber das sehe ich deutlich anders. grade ein reibradler gibt jeden fehler ans ohr weiter und so ein kompletter 301 mit zarge und arm wird nicht unter 1400 euri angeboten. dafür gibt´s dann high-end mit geeier und gerumpel bis zum abwinken - die unzähligen entsprechenden freds im netz zeugen davon... das kann ich auch billiger haben - wenn ich z.b. meinen pe 33 studio anschaue. der hat mich ganze 150 euri gekostet, läuft nach ner drei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Arm für Reiche

    Thomas B - - Analoges

    Beitrag

    Zitat von Vincono: „eine Markscheide ist also eine Nervenzelle, aber was hat die Nervenzelle mit den Verdiensten in den 1960er Jahren gemein ? “Ich denke er meiint den synonymen begriff, der eine (Gemeinde) grenze betrifft. Bezüglich des Verdienstes wahrscheinlich so gemeint, das bei Verdiensten über 3000,-DM im Monat damal erst in überflüssigen Luxus wie High End investiert wird. Grüsse Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Arm für Reiche

    Thomas B - - Analoges

    Beitrag

    Hypet ihr noch oder hört ihr schon. fragt sich Thomas