Restauration alter Platten

      Restauration alter Platten

      Hier mal eine Dicke Empfehlung für ein Software Programm.
      Ich arbeite seit Jahren mit dem Programm WavePurity Professional (wavepurity.difitec.de/) das ich nur sehr empfehlen kann.
      Das Programm ist SUPER :thumbsup: :thumbsup: ....
      Total leicht zu bedienen und mit tollen Voreinstellungen. Die Hauptstärken sind IMHO
      1. Frequenzanalyse und 3-D Plot
      2. Einfache Raten Umwandlung
      3. Super einstellbare Filter zur Entrauschung und Entknacksung (sind aber schon gut vor eingestellt!)
      4. Ein total gutes Plugin zum Filtern nach Verschiedenen RIAA Kennlinien (dazu später mehr)

      Wenn Ihr Euch das teure Geld für einen einstellbaren Super Vorverstärker sparen wollt ist dieses Programm DIE Alternative!
      Liebe Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking
      Hallo Peter,

      Deine Empfehlung für Wavepurity kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich benutze diese Software seit vielen Jahren, mittlerweile die Version 7.2, heute seltener als vor ein paar Jahren, weil ich den interessanten Teil meiner LP-Sammlung mittlerweile digitalisiert habe. Gleichzeitig weiß ich ebenfalls aus Erfahrung, dass eine Digitalisierung von Vinyl in guter Qualität einen recht hohen Zeitaufwand bedeutet, den man sich gut überlegen muss. Wenn man es macht, dann sollte das Ergebnis schon überzeugend sein, und das bedeutet: Vinyl nicht zu schrottig, Abspielequipment hochwertig, A/D-Wandler ok (heute tut es im Gegensatz zu vor 10 Jahren manchmal sogar eine On-Board-Soundkarte (Laptop aber problematisch), Brummquellen möglichst ganz ausschalten, sorgfältige Nachbearbeitung mit Wavepurity oder anderer geeigneter Software. Wavepurity bewegt sich da preislich recht günstig im halbprofessionellen Bereich zwischen Gratisangeboten und für Privatanwender kaum bezahlbarer Profi-Software.

      Trotzdem lege ich zu Hause immer noch lieber Platten auf als die selber digitalisierten WAV-Dateien von der Festplatte abzuspielen.

      Deswegen halte ich die Ausgabe für einen guten Vorverstärker immer noch für gerechtfertigt, auch wenn man Wavepurity besitzt und benutzt.

      BG Konrad

      Soll auch nicht als Ersatz gelten

      Hallo Konrad,
      Arbeite schon lange mit dem Teil. Du hast absolut recht - eine gute Restauration braucht wirklich viel Zeit. Allerdings bietet das Programm gute Voreinstellungen die eine gute Grundlage zu weiteren Verbesserungen bilden. Die Trackerkennung ist z.B. wirklich gut und die Einstellung der Rausch- und Knackfilter ist wirklich gut.
      Ich habe auch einige alte Platten zur "Sicherung" digitalisiert, damit ich bei Unfällen (runterfallen, Kratzer vom Aufsetzen oä usw.) noch eine Kopie habe. Ausserdem brauche ich es wie gesagt um CD's für's Auto zu machen.
      Für meine ca. 20 alten Platten mit nicht RIAA Standard Kennlinien lohnt es sich nicht in einen der wirklich guten einstellbaren Vorverstärker zu inverstiern. Da ist dieses Programm wirklich gut.
      Liebe Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking
      Hallo Peter,

      gehst Du mit dem Knack- und Knisterfilter einmal ganz über den Track oder in jeden Knackser einzeln rein? Ersteres räumt vieles weg, was man gar nicht als Knackser wahrgenommen hätte. Letzteres ist klar die bessere Lösung, erfordert aber sehr konzentriertes Durchhören des gesamten Tracks und sehr viel Zeit, zumal wenn halt viele Knackser vorhanden sind. Außerdem besteht durch intensiven Mauseinsatz die Gefahr einer Sehnenscheidenentzündung :) .

      LG Konrad