Ankündigung Analog Veranstaltung in Basel

    Nur noch eine kleine abschliessende Bemerkung

    Damit das klar ist - ich stelle grundsätzlich bei "Hörtests" oder "Hörversuchen" KEINE Suggestivfragen....
    Diese Zusammenhänge sind ja hinlänglich bekannt.
    Wenn ich aber SUBJEKTIV wahrgenommene Klangunterschiede von A und B benennen kann und mich auch noch nach einiger Zeit genau daran erinnern kann was mich da so beeindruckt hat sind die Unterschiede schon einfach wahrgenommen worden.
    Das Thema Sicherungen ist ja hier schon ausführlich besprochen worden und ich möchte das nun nicht wieder neu aufrollen!
    Fakt ist einfach auch das Röhrenheini (auch vor der Sperrung!) keine Anfrage an mich gesendet hat um einen Beitrag zu Sicherungen zu bekommen.... Das braucht ja wohl nicht kommentiert zu werden, oder?
    Liebe Grüsse Peter
    Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
    Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)