Anfängerfrage Open Baffle nach JE Labs

      Bad Science schrieb:

      Frage vorsorglich, weil 755 oder nur vergleichbares absehbar erst ma nixe drin sind.
      Was waren denn unkompliziert erhaeltliche bezahlbarst Breitbänder fuer das grosse Schallwandloch?
      Also so etwas wie das Aequivalent zu Visaton im 20cm-Loch.

      @Kay jetzt hat es auch Klick gemacht, warum du sagst, daß gleich das große Loch zu fräsen dann praktischer waer.
      Fräs sonst ja den Mittelpunkt weg. dead

      Um mal wieder etwas ernster zu werden (ich habe immer noch Krämpfe auf den Wangen :D )
      Meinst Du 20 cm als großes Loch oder 30 cm?
      Es gibt da schon ein Paar Chassis, die bezahlbar sind. Neu, sowie auch Vintage. Bevor Du aber durcheinander kommst, probier die Sabas aus und höre Dich da eine Zeit lang ein. Lass den HT dafür einfach beiseite. Danach wirst Du ein paar Tipps bekommen. Da bin ich aber eher dafür, gezielt zu empfehlen anstatt blindlings sich die Bude mit Chassis zuzuknüppeln.
      Ein 20 cm Chassis ist allerdings nicht für Lohengrin in Orchesterlautstärke geeignet.
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      genauso wie du sagst werde ich es machen Kay, :thumbup:
      Mit dem großen Loch meine ich z.B. eins für die 755, sind das 30cm
      Viele Dank Euch allen dann erstmal für die wirklich klasse Starthilfen jetzt liegt es mir was draus zu machen !

      Von Markus erwarte ich jetzt aber wenigstens noch einen Link für Krokodilklemmen und Kabel, die ich auf keinen Fall wegschmeissen muss. Ernst haft, da gibt es so viele unterschiedliche, würd mir genügen wenn ihr einfach sagt was ihr an meiner Stelle kaufen würdet.

      Ich wünsche euch allen ein schönes Sylvesterfest und glückliches neues Jahr egal mit welchen Lauschmitteln !
      Viele Gruesse !

      P S : Sch [...] Geböller, arme Ohren, Luft und Tiere.
      Entschuldige bitte wegen den Zahlen und Namen,
      Western Electric WE 755 ist ein 20 cm Chassis. In etwa so unbezahlbar wie der Goodmans Axiom 80 ( mehrer K€ s, wenn man sie denn bekommt )
      Philips Chassis der 30 cm Klasse wurden schon genannt. Es gibt auch sehr gute 20 und 21 cm Chassis von Philips/Valvo
      Auch gibt es hervorragende ovale Chassis. Grundig, Isophon....
      Die Franzosen haben auch einige Leckelis im Angebot.
      Lettland ist auch im Angebot. Die Tschechen...
      Heute haben die Chinesen gute Chassis, allerdings weniger für OB.
      Italien. Hier ist Sica weit vorne
      Wenn mir der Lomo 4A28 vor die Füße fallen würde. Das ist ein 25 cm Lette. Für mich ein Träumchen.
      Letztes Jahr (Nov. 2017) hatten wir in Bremen das Suppentreffen
      https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?16060-Suppentreffen
      Markus ist da auf einer noch ganz anderen Schiene
      :)

      Erst einmal Saba :thumbsup: diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?16060-Suppentreffen
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      der Kinap 4A28 Alnico ist kein Lette - wurde in Sarmarkant - Usbekistan gebaut.

      Die verfügbaren guten , für gute Schallwände 8o

      ( wobei - richtig günstig ist heutzutage fast nichts mehr das auch gut ist )

      für mich die besten - günstigen
      Grundig 7046 + 7048 ovali ( beide gibt es auch als coax dann aber eher selten)
      gibts bei Ebay schon für 20-30 Euro wenn es nur für den deutschen Markt angeboten wird.

      Guten Rutsch

      Markus
      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.
      Hallo Markus,
      es gibt nicht nur "DIE EINE GUTE SCHALLWAND", genau so wenig wie es nur "DEN EINEN GUTEN BREITBÄNDER" gibt
      Den 7048 gibt es auch mit unterschiedlichen Magneten. Ich denke aber, dass diese Informationen nicht viel weiter helfen, sondern eher zu Verwirrung beitragen. Auch verschreckt man hiermit eher die Neulinge im Forum als dass mann sie hält.
      Mir wäre es lieber, dass wir Peter in seinem Vorhaben unterstützen und ihn als Mitglied in unserem Forum behalten.
      Verschreckte Leute helfen uns nicht wirklich weiter.
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      Es gibt aber Schallwände die mit gewissen Lspr.gut/besser funktionieren,

      die Kombination Greencones - Je Labs geHÖRT halt m.E. nicht dazu und um das gehts .
      Ansonnsten brauch man(n) auch nicht fragen.


      Das weinerliche Gesäusel ist hier überflüssig.

      > Auch verschreckt man hiermit eher die Neulinge im Forum als dass mann sie hält.

      War natürlich auch sehr hilfreich - einen Plan zu posten den es eh im Internet gibt , und den rest weiter lobhudeln ....
      Gruß

      Markus
      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.
      Manchmal ist es gut, den Anfangspost zu lesen.
      ​War natürlich auch sehr hilfreich - einen Plan zu posten den es eh im Internet gibt , und den rest weiter lobhudeln ....

      da waren die gefragten metrischen Maße gut zu erkennen. Also ist die Frage dahin ausreichend beantwortet. Ja , der Plan war schon da :D
      Lobhudeln eher weniger, Und weinen ist auch nicht so mein Ding.
      Wir Beide kennen uns schon eine Weile und hauen uns so manche Dinger um die Ohren, ohne böse aufeinander zu sein.
      Für ein Neuling ist das aber eher befremdlich.

      Und nur Monologe zu führen, macht ein Forum auch nicht interessanter.
      Wenn Peter noch nicht weg sein sollte, wir er die SW wohl aufbauen und darüber berichten. Danach kommt die Neugierde und die Interesse. Und dann geht es m.E. auch kommunikativ weiter.
      Aber ein feuer austreten, bevor es brennt halte ich eher für kontraproduktiv.

      Ich lebe aber nur in meiner kleinen Scheibenwelt und sehe die die Dinge wohl zu altbacken? Vielleicht liege ich ja voll daneben?

      Wie viele User sind hier aktiv? Wie viele User habe nach einem kurzen "Hallo" sich wieder verabschiedet?
      Ich denke mal, dass ein Forum von Dialogen lebt?
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      Leutz bitte nicht gleich Stress im neuen Jahr wegen so Lappalien. Ist doch alles gut.

      Ja der Teslamateur und doch hoffentlich kein Teslamarodeur ??? kommt schon sehr auf Krawall gebürstet rueber, war die Erfahrung mit der JE Labs vielleicht doch eine irgendwie traumatische. Oder halt nur keinen Bock auf duemmliche Fragen von Rookies. Beim Gefuehl daß dies der Mehrheitsmeinung im Forum entspricht haett ich mich auch schon lange wieder entschuldigend verfluechtigt. Es hat ihn doch aber auch niemand gezwungen etwas zu einem Thema das ihn wie er sagt 0 interessiert sei es nicht konstruktiv dann destruktiv beizutragen. Man kann sich doch ein bissl bemuehen mit welcher Meinung immer ein bisserl hoeflicher auftreten.

      Mit den Informationen von Kaspie + Mike kann ich wie gesacht sehr viel anfangen. Ausserdem was soll das egal mit welcher SW oder Lautsprechern werden wenn schon bevor man ueberhaupt mal beginnen will schon miese Laune verbreitet wird. Dann faende ich viel weniger schlimm wenn das erste Projekt noch nicht der ultimative Ueberflieger wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bad Science“ ()

      Das einzige was ich persönlich nehmen wuerde waer hier zum unbeachbsichtigte Katalysator fuer Unfrieden zu werden.
      Ich hab mich fuer die JELabs entschieden und bis lang auch kein einziges sachliches gegenargument bekommen. Nur Polemik ist doch nun wirklich bloede.
      Bitte bitte alle freundlich weiter, sonst haett ich doch auch im Nachbarforum fragen koennen. :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bad Science“ ()

      Peter, du machst das genau richtig. Der finanzielle Aufwand hält sich in Grenzen und du kannst für dich ausloten, ob der eingeschlagene Weg für dich zielführend ist. Letztendlich hören wir alle unterschiedlich bzw. setzen unterschiedliche Prioritäten. Insofern gibt es kein richtig oder falsch. Eine sehr informative Seite für Schallwandhörer ist folgende (falls noch nicht belkannt):

      dipolplus.de/

      Hier findest du sogar Infos zu den GC und eine andere Sicht in Bezug auf Schallwandbreite.

      dipolplus.de/Saba_greencone.html

      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Mike seit wann bist Du ein Mitschmeichler ? 8)

      hast Du die `Saba Bück-Dich " schonmal gehört ? - nein ?

      Warum ist dann alles richtig??

      Weitermurksen !!!

      Dipol +

      eher diese Richtung

      Der heiße Tip vom Kaspie , den Ht. erstmal wegzulassen , da in dem Labs 0815 Bierdosenhalter mehr Bass entsteht , ist natürlich der Knaller.....denken vor schreiben...


      typisches Forenrumgeschmeichel


      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TESLAMATEUR“ ()

      TESLAMATEUR schrieb:

      Mike seit wann bist Du ein Mitschmeichler ? 8)

      hast Du die `Saba Bück-Dich " schonmal gehört ? - nein ?

      Ob ich die Saba in der JE Labs schon gehört habe ist unerheblich. Ich gehe sogar fest davon aus, dass diese Kombination nicht gut funktionieren wird. Alternative Optionen habe ich demzufolge mit der aufgeführten Verlinkung schon aufgezeigt. Auch so kann man auf charmantere Art darauf hinweisen, dass gegebenefalls andere Möglichkeiten zielführender sind. Da sich das finanzielle Risiko aber in Grenzen hält, soll Peter hier seine eigenen Erfahrungen sammeln. Verstehe meine Antwort daher als Gegenpol zu deinen sicherlich nicht böse gemeinten, aber dennoch zu scharf formulierten Antworten.

      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Es geht hier doch eher um die Schallwand? Und für diese SW sind momentan zwei Paar 20 cm Chassis vorhanden. Ein Mal von Saba und das andere Mal von Visaton. Die SW nach JE Lab hat Adapterplatten für 20 -30 cm Chassis.
      Wenn Saba nicht funktioniert und sie SW explodieren sollte wäre das natürlich doof.
      Da ich aber davon ausgehe, dass dieses nicht passieren wird (warum sollte es?) und das Chassis nur mit max 4 Schrauben befestigt wird, finde ich die Aufregung darüber schon recht daneben.
      Wenn ich mir den Blog anschaue und auch lese, was da geschrieben wurde, welche Chassis verwendet wurden und dieses mit meinen Erfahrungen abgleiche, finde ich nichts verwerfliches an dieser SW. Im Gegenteil; ich kann sie als universelle SW nur empfehlen.
      Saba kann ich selber nicht als universelles Chassis empfehlen, dafür ist er zu speziell. Da er aber vorhanden ist, sollte man ihn auch nutzen und nicht als Denkmal im Regal verblassen lassen.
      ​Wolfgang (Karlgulli) hat diese Wände mit den 30cm Chassis von Valvo/Philips AD1265 und 5200 und hört damit Musik, ohne dass die Ohren damit abfallen.
      Zu dem Hochtöner für Saba: Den kann man immer dazu nehmen. Drei Krokoklemmen , ein Condi.... das ist auch kein Hexenwerk.
      Und wenn die Ohren dabei abfallen sollten, werden eben vier ( 4 ) Schrauben gelöst und es kommt der BG 20 rein.
      Aber erst einmal Laufen lernen :)
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      Ich kenne mit dem Wharfedale SFB/3 das Original (ein toller Lautsprecher). Insofern erlaube ich mir Rückschlüsse auf den Einbau eines 20 er Chassis. Meiner bescheidenen Meinung nach, wird das nicht so gut funzen. Versuche mit einem 30 er Isophon Orchester in einer ähnlichen Schallwand (ebenfalls recht tief eingesetzt) waren ok, aber auch nicht mehr. Der bodennahe Einbau hat ein wenig mehr an Volumen generiert. Da der Versuch mit dem Einbau der beiden vorhandenen 20 er Paare aber recht wenig kostet.....loslegen ;)

      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Ich habe mal ein wenig rumgestöbert (hab ja noch Urlaub und somit auch Zeit :) )
      canuckaudiomart.com/details/649163558-wharfedale-sfb3-pair/
      Hier sieht es so aus, als ob die Schallwand dreigeteilt aufgebaut wurde. Somit könnte man darüber nachdenken, die JE-Lab SW dreiteilig aufzubauen. Das Mittelteil kann man dann so auslegen, dass man nur Wechselschallwände benötigt.
      Da die Wechselschallwand kleiner ausfällt, kann mann ein Zeichnung anfertigen und sie bei info@dabenmo.de bestellen. Die habe einen sehr guten Ruf und der Zuschnitt (Incl. Lochausschnitt ) ist auch drin.
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      Driftet zwar ein wenig vom eigentlichen Thema ab, aber um die Schallwand gegebenenfalls vor einem Biertischdasein zu schützen ;), bietet sich folgendes an:

      Troels Gravesen hat sich dem Bau einer Wharfedale SFB/3 mit modernen Mitteln angenommen.
      troelsgravesen.dk/OBL-15.htm

      Hier noch ein paar Links zum Original:
      troelsgravesen.dk/SFB.htm
      troelsgravesen.dk/Wharfedale_c…Catalog-1962_page0-24.pdf
      pinkfishmedia.net/forum/thread…lled-baffle-sfb-3.209987/

      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Nabend ihr Lieben !

      Prächtig was los hier , so soll es doch auch sein 8o

      @Mike Auf die Dipol Referenz-Seite war ich im Zug der Recherchen schon gestossen. Wenn ich auch um es schmeichelhaft auszudruecken trotz passabler Schulnoten in Physik (ja ja) das rein technische beim augenblicklichen Wissensstand noch nicht total durchdringe. hmm Wenn ich mich dann hofftlich fortentewickel dann werd iche mich damit aber bestümmt nochmal intensiver auseinandersetzen [muessen, duerfen].

      @Kay
      ganz klar geht es allem voran erst einma um die Schallwand. Und das waer tuerlich dasAller bequemste den Bau SW den Profis zu ueberlassen aber vom Lerneffekt wie monetär nicht das Allerguenstigste.

      Am Montag geht es mal zum Holzholen @Bauhaus . Wenn Markus es nicht doch mit nem alternativen Masterplan durchkreuzt. Sieht eher aber danach aus daß er Hopfen und Malz verloren gibt und mir dann die Bierablagen goennen will. beer

      Eine Frage zu dem Plan, abweichend von den Angaben dort hab manchesmal gelesen daß das Loch nicht ganz mittig [also links und rechts genau 45cm ab Kante} in die Platte gefräst werden sollte. Kann ich vielleicht ignorieren, weil es sowieso nicht genau mittig wird wenn ich selber hand anlege? :D

      Dankeschön und Viele Gruesse !

      Bad Science schrieb:

      nem alternativen Masterplan durchkreuzt

      das werde ich nicht tun,

      aber ich wäre dafür , wenn die Würfel auf gesamt 9 gefallen sind , den Bierdosenhalter spiegelbildlich um mind.17,78°zur Erdachse zu versetzen.
      Ich hoffe Ihr könnt mir folgen...


      grunz-lach

      und Kay was nützt das verzweifelete , verkrampfte einpflegen von Bilderchen , die nichts aber auch garnichts mit den Greencones etc.? zu tun haben??

      mann mann mannnnnnnnnnnnnnnnnn
      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „TESLAMATEUR“ ()