Anfängerfrage Open Baffle nach JE Labs

      TESLAMATEUR schrieb:

      Natürlich ,
      probieren wo es SINN macht ,

      für gewisse Handlampen > Sinn , anscheinend selbst das , geistig nicht ereichbar.
      Gruß
      Markus


      TESLAMATEUR schrieb:

      für gewisse Handlampen > Sinn , anscheinend selbst das , geistig nicht ereichbar.


      TESLAMATEUR schrieb:

      Könnt nicht schaden , ein bischen mehr Blut im Kopf.
      Gruß

      Markus


      Ste ich habe final entschieden -- wird jetzt mit den verwarnungen zu einseitig ich bin doch immer '' relativ '' nett geblieben --- egal fuer den 2. Gang waere die Schale des aufgetischten Landeis mit den [selbst erklaert] dicksten Kartoffeln wie wir nun alle wissen sowie so nicht hart genug --- NULL Bock auf Eiterbach !
      Hols du mich büdde raus jetzt DANKE Ste!
      Alles Guude allen hat nicht solln sein .
      Auch von mir ein Like,
      ich glaube auch, dass Peter sich nicht weiter beleidigen lassen sollte.
      Das er jetzt die Reißleine zieht ist nur zu verständlich.
      Genau so vergrault man neue User und nicht anders.

      Leider habe ich dadurch auch verloren und jemand anders sein Ziel klar erreicht:" Keine neuen Mitglieder in diesem Forum. Hier bin ich der Platzhirsch".
      Ich hätte da einen Vorschlag zu machen. Macht ein geschlossenen Forum draus.Da kann man dann sicher sein, dass niemand eindringt.
      Es hätte aber auch den Vorteil, dass andere so ein Schauspiel nicht mit ansehen müssen.

      Ich bin momentan sehr nachdenklich, da meine dämlichen Unterstellungen eingetroffen sind. Ok, dafür hat man auch keine magische Kristallkugel benötigt um das zu erkennen.
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      Hallo Mike,
      ich habe um ein neues Mitglied gekämpft, das sich hier angemeldet hat. Und im Threadverlauf habe ich schon dämliche Unterstellungen los gelassen. Den Sieg habe ich jedenfalls nicht gehabt. Der gehört eindeutig Markus.
      Mal siegt der Andere, manchmal verliere ich..... :D
      Wenn wir aber nicht aus diesem Mist lernen, verliert das Forum.
      Die Frage ist, wer dann der Sieger ist.
      Es ging hier nur um die Deutungshoheit. Also um Sieg oder Niederlage.
      Ja, es ist nur Hobby und nicht wichtig. Das hat Peter ja erkannt.
      Ein geschlossenes Forum, wo kein Außenstehender Einblick hat, wäre hier angebracht, oder? pleasantry

      Frage: Von was lebt ein Forum?
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      Kommt lasst gut sein. Der neue Peter ist weg. Es war schön mal wieder etwas Aktion.Alle sind weiterhin herzlich willkommen. Zuerst wird leicht auf die Schulter geklopft und dann geht es in die Begrüssungsarena. Wer das überlebt darf ein Thema lang mitdiskutieren bis er K.O geht. Wenn er auch das überlebt ist er Herzlich willkommen. ;)
      Da unser gemeinsames Hobby schon genügend Tücken mit sich bringt, man sehe sich nur nur diese beiden bemitleidenswerten "Audiophilen ;) " an, möchte ich Ste´s Kommentar noch dahingehend ergänzen, dass der aufgezeigte Bewährungsparcours für neue User, eher Ausnahme als die Regel darstellen sollte.


      Differences


      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Qualität C
      Merkmal
      Zulässige Merkmale
      Kleine helle Äste ohne Beschränkung erlaubt
      Gesunde, festverwachsene helle Äste ohne Beschränkung erlaubt
      Andere Äste und Astlöcher bis zu 40 mm zulässig
      Ast- und Astlochausbesserungen ohne Beschränkung erlaubt
      Geschlossene Risse ohne Beschränkung erlaubt
      Offene Risse bis zu 10 mm Breite zulässig
      Unregelmäßige Holzstruktur keine Beschränkungen
      Kern und andere Verfärbungen keine Beschränkungen
      Fehler am Rand wegen Schliff oder Zuschnitt bis zu 5 mm Abstand vom Rand zulässig
      Leimdurchschlag ohne Beschränkung erlaubt
      Durchschliff ohne Beschränkung erlaubt
      Überleimer ohne Beschränkung erlaubt
      Unebenheiten, Schleiffehler ohne Beschränkung erlaubt

      C+ wird auch als d angeboten. Iszt die optisch schlechteste Variante
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|

      Kaspie schrieb:

      Ast- und Astlochausbesserungen ohne Beschränkung erlaubt
      Geschlossene Risse ohne Beschränkung erlaubt
      Offene Risse bis zu 10 mm Breite zulässig
      Unregelmäßige Holzstruktur keine Beschränkungen
      Kern und andere Verfärbungen keine Beschränkungen
      Fehler am Rand wegen Schliff oder Zuschnitt bis zu 5 mm Abstand vom Rand zulässig
      Leimdurchschlag ohne Beschränkung erlaubt
      Durchschliff ohne Beschränkung erlaubt
      Überleimer ohne Beschränkung erlaubt



      UND ?
      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TESLAMATEUR“ ()

      Es kommt auf die Qualität drauf an, die man erwerben und welche Qualitäten man haben möchte.
      Nimmt man eine A Qualität ist das optisch natürlich schöner aber auch teurer.
      C+ ist die schlechteste Qualität, die man erwerben kann
      Markus, Dein Zitat ist unvollständig
      Qualität C
      Merkmal

      So wie Mike das Holz beschrieben hat, sind alle Merkmale für Qualität C+ erfüllt
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      Ob das Material nun als C+, C oder D eingestuft wird, ist mir ziemlich egal. Ich stufe es nach eingehender Begutachtung als nicht wohnzimmertauglich ein. Wobei ich hier sehr wohlwollend formuliere. Insofern mußte ich meine Empfehlung revidieren.

      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Vor ca. 8 Jahren haben wir bei Hörkollege R.E. ( der leider nicht mehr unter uns weilt) einen Test gemacht.

      4 Materialien:
      Birkenmultiplex
      MDF
      Sperrholzplatte Typ A
      Sperrholzplatte Typ C/D



      Grundlage war der SABA 24,5 Koax ,

      gleiche Schallwandgröße ca 90 x 125 , gleiche Positionierung in der Schallwand , gleiche Materialstärke (glaube 24mm damals...???)

      Klanglich Typ C/D weit vorn , ungeignet diesbzgl. MDF

      Ob man das ganze verallgemeinern kann - glaube nicht , da bei diesem Sperrholz Typ C so ziemlich alles was ausieht wie Holz ( z.B.minderwertigste Holzsorten wie Pappel , etc.) verleimt und innendrin versteckt wird.



      Gruß
      Markus
      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „TESLAMATEUR“ ()

      Hallo Markus,
      Josef Esmiller hat für das Altec Lansing 618 in Verbindung mit dem WE755 geschrieben, dass er sogar das schlechtere Holz bevorzugen würde.
      Optisch eher in Schäbichic, aber akustisch gut.
      Ich denke, die klanglichen Unterschiede wird man nur im direkten Vergleich hören. Im Wohnzimmer wird da eher die Optik eine Rolle spielen.
      Die C+ Variante hat aber auch eine etwas schönere Seite. Man muss schauen, ob man eine schöne Platte findet . Die Maße dieser Platten sind allerdings 1250 *2500 mm.
      Lieben Gruß

      Kay


      Wir hören digitale Musik und essen Analog-Käse 8|
      richtig ,

      da gibts immer eine ganz unhübsche Seite :)

      125 x 250 ist die kleinste ( bei meinem Händler) - gibts auch größer ....


      m.E. liegt der Klangvorteil an dem verwendeten Holz , es sind meisten Schälfurniere vom Anfang oder dem Innersten eines Stammes , da ist die Zellstruktur anders wie im mittleren Bereich.Typ C/D ist auch leichter wie A.

      Gruß

      Markus
      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.