Reparaur Denon DP37F

      Reparaur Denon DP37F

      Hallo Zusammen,
      ich habe von einem Kollegen einen betagten Denon Plattenspieler bekommen den ich durchsehen und reparieren soll. Auf jeden Fall ist der Tonabnehmer hinüber (Nadel verbogen) aber sonst funktioniert alles noch (Tonarm bewegt sich wenn Start gedrückt wird. Plattenteller dreht, Lämpchen sind keine defekt. Ton kann ich nicht schauen, da Nadel wie gesagt sehr krumm.
      Bin dankbar für jeden Tipp was man machen könnte / müsste.
      Liebe Grüsse Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Mit einer uralt Platte habe ich nun mal getestet was er macht. Die angefahrenen Startpositionen stimmen nicht.
      Habe bei Vinylengine die Manuals runtergeladen - ev. hilft das was.
      Wenn die mechanischen Funktionen nicht mehr richtig zum funktionieren gebracht werden will der Besitzer natürlich kein Geld für eine neue Zelle ausgeben (ich ich auch nicht....)
      Somit muss ich erst mal eine Nadel auftreiben.
      Liebe Grüsse
      Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Hallo Peter,

      da du die Problematik in einem anderen Forum weitaus detaillierter thematisiert hast, kann ich nur abraten Geld in was auch immer zu investieren. Das der Denon vom Gestell gefallen ist, hättest du durchaus auch hier erwähnen können :) Die Reparatur des Denon ist eine Sache für einen Fachmann. Allerdings könnte die Arbeit teurer ausfallen als der Anschaffungspreis für einen gebrauchten funktionierenden Denon DP37F.

      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Hallo Mike,
      Bist Du böse auf mich - wegen dem anderen Forum assaultrifle ? (Das täte mir leid!)
      Da hier sehr wenig los ist und nicht so viele Leute das Forum besuchen dachte ich hier könne ich das kurz halten.
      Was meinst Du mit "Fachmann" ich dachte halt man könne da einfach mal eine Reinigung machen und schauen ob mechanisch noch alles geht.
      Es sieht nicht so schlecht aus - wenn ich Hilfe brauche (Elektrische Messungen usw.) gehe ich zu dem Fachgeschäft welches 30m neben meinem Haus ist.
      Der hat ja auch meinen Marantz gut repariert.
      Oder meinst Du es ist so heikel, dass ich das Gerät lieber gar nicht anfassen soll?
      Ersatzteile (z.b. Scharnier des Deckels ist beschädigt) gibt es wohl nicht mehr....
      Liebe Grüsse Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Hallo Peter,

      bin doch selbst Mitglied im anderen Forum. Insofern bin ich natürlich nicht böse auf dich! Da in einem vollautomatischen DD sehr viel Elektronik an Bord ist, kann da nach einem Sturz schon einiges Schaden nehmen. So ganz ok scheint der Denon ja auch nicht zu sein. Eine eventuelle Reparatur eines DD-Laufwerks stellt weitaus höhere Anforderungen an den Ausführenden als beispielsweise ein Rega Planar 2. Auf den Magnetstreifen wurdest du ja schon hingewiesen. Wenn man das nicht weiß, kann die gutgemeinte Putzaktion den Denon schon ins Nirwana befördern. Sollte sich kein Probe-System im Haushalt befinden, ein z.B. günstiges AT-95 kaufen und testen. Geld in die Hand nehmen kann man dann, sollte es sich denn noch lohnen, immer noch. Peter, so war das gemeint.

      Gruß
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.