Lessloss Firewall für Lautsprecher

      Nun, als armselig würde ich erachten, wenn einer keine sachlichen Argumente hat, nur übrig bleibt, persönlich zu werden.

      Ausserdem weißt du doch überhaupt nicht ob ich solche Steckerchen habe! Habe ich nämlich nicht.

      Und zwischen meinen Lautsprechern und “meinen” Lautsprechern liegt ein himmelweiter Unterschied, den ich zum Glück niemandem zu beweisen brauche ;)

      Frohes Trollen!
      Viele Grüße,
      Alex
      Gut dann halten Wir fest , von Anfang an klingts nicht , und dann > JAAAAAAAAAAAAA vom großen Yeti gepimpt , ( Weiche etc..) weiß doch jeder ders wissen will , und trotzdem bleibt es bei einer gewissen Armseeligkeit , und das meine ich sachlich.Für den Preis ein .chei....
      Frohes weiter beweihräuchern...



      Ist im übrigen nicht nur meine Meinung....
      Das beste für ein Denkmal ist , das man es nutzt.
      Um was geht es dir denn eigentlich? Über die Stecker zu diskutieren, oder meine Lautsprecher und/oder mich zu diskreditieren? Was auch immer dich reitet, letzteres verbitte ich mir!

      Du wolltest doch Bilder haben, damit du besser beurteilen kannst, was auch immer du damit beurteilen willst. Aber da kommt scheinbar nichts, oder?
      Viele Grüße,
      Alex
      War im Urlaub und komme wieder - offenbar gibt es therapieresistente Menschen.
      Somit stelle ich hier etwas klar:
      - Keine so dämlichen Kommentare über Teile die man nicht selber an der eigenen Anlage ausprobiert hat
      - keine persönlichen Beleidigungen von Forenteilnehmern
      - Freiheiten für JEDEN der hier schreibt etwas zu testen und ohne angegriffen zu werden seine Meinung zu schreiben
      - Verschiedene Meinungen zu einem Thema sind erlaubt und erwünscht, aber ohne Verabsolutierung der eigenen Meinung
      jeder kann über seine Erfahrungen und Eindrücke von etwas schreiben und sollte dafür nicht angegriffen werden.

      Wer die Nettiquette nicht einhält wird gesperrt - das gilt für alle - auch Dich Markus.
      Mit noch freundlichen Grüssen
      Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „TESLAMATEUR“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „highendpet“ aus folgendem Grund gelöscht: Nettiqette nicht respektiert ().

      Neu

      Besuch bei Tan,
      Liebe Leute ich komme nun nicht umhin doch hier wieder was zu schreiben.
      Letzte Woche habe ich endlich mal wieder Zeit gefunden Tan zu besuchen der hier ja auch im Forum unterwegs ist.
      Das Ziel war einerseites seine schöne neue Wohnung zu sehen und zu hören wie die Boenicke W8SE bei ihm an der M2tech Endstufe klingen würde.
      Im Gepack hatte ich meine Boenicke IC2 Verbinungskabel, die Boenicke S1 Firewall Lautsprecher Kabel und eine meiner beiden Monos XTZ EDGE A2-300.
      Nach einigen schönen Musikstücken wollten wir doch wissen wie sich so ein Kabeltausch auswirken würde.
      Zuerst wurde das wirklich billige Chinch Kabel (8m langes 08/15) zwischen DAC und Endstufe M2Techn ausgetauscht. Das war schon mal ein grosser Unterschied und der Klang war schon ab den ersten Takten besser.
      Wir hörten "No time to die" von Biliy Eilish ab Tidal (42Bit/88kHz Steaming über ProJect Steamer) und die ersten 2 Min von "re:memeber" von Olafur Arnalds.
      Die Stimme von Eilisch war schon mal präsenter, die Stereo Effekte besser hörbar und die Streicher hatten mehr Schmelz.
      Dann haben wir das Lautsprecher Kabel gewechselt von DNM/Reson solid core auf die Boenicke S1 mit den Firewall Zwischenteilen.
      Es war wirklich unglaublich - schon nach den ersten Takten ein grosser, grosser Unterschied. Es ist schwierig zu beschreiben es sind feine aber sehr deutlich sofort hörbare Unterschiede.
      Die Stimme von Eilish klang anders das Hauchen des Atems, die P Laute total anders präsenter und direkter. Man konnte ihr fast in den Hals schauen. Das Ein- und Ausklingen der feinen Töne bei re:member am Anfang sind wie "entstaubt und entschlackt". Es klingt wie sauberer und hat mehr Luft um die Instrumente. Bei Eilish hört man plötzlich hinter der Stimme und den vordergründigen Sachen die Streicher die das ganze untermalen ganz genau und auf einer dahinter liegenden Ebene als die Stimme. Bei re:member sind auch die tiefen Streicher und Basstöne wie besser voneinander abgesetzt und als einzelne Töne hörbar.
      Die Kabel mit diesen Firewall dingern sind einfach fantastisch. Vor allem auch wenn man die Kabel dann wieder zurückbaut auf etwas anderes wird der Unterschied sehr ohrenfällig.
      Ja Kabel spielen offenbar eben doch eine grössere Rolle als ich dachte.
      Liebe Grüsse Peter
      PS: Vielleicht stellt Tan noch ein Foto der Lautsprecher Aufstellung und der Elektronik ein ;)
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)