Nützen Kontaktverbesserer etwas?

      Nützen Kontaktverbesserer etwas?

      Grade habe ich in einem anderen Thread was zu Kontaktverbesserern geschriben.
      Mich würde mal interessieren, ob Ihr ähnliche oder gleiche oder keine Erfahrungen damit gemacht habt.
      Das ganze ging davon aus, das ich während ca. 3 Monaten einen Kanal (CD-Verstärker-Lautsprecher) mit einem Kontaktverbesserer behandelt hatte und den anderen nicht.
      Ohne das ich nachfragte haben in dieser Zeit 10 oder mehr Leute gefragt, warum der linke Kanal anders klänge. Die Aussagen gingen von "besser" über "klarer", "durchsichtiger", "offener" bis zu "links höre ich wie mehr in welchem Raum die spielen" .....
      Das ich als "Schmierer der Kontaktflüssigkeit" einen Unterschied hörte war ja klar - aber das so viele ohne irgendeine in diese Richtung gehende Bemerkung den behandelten Kanal erkannten hat mich schon beschäftigt.
      Also ich bin schon gespannt,
      Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking
      Moin Peter,
      welchen hast Du dafür genommen ?
      Mit Sicherheit bringt das etwas.
      Gruß
      Wolfgang

      Der Pessimist sieht nur Dunkelheit in einem Tunnel. Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels.
      Der Realist sieht, das Licht kommt von dem Zug. Der Lokführer sieht 3 Idioten auf den Gleisen

      Lieber locker vom Hocker, als hektisch übern Ecktisch

      Nütze vor allem LICON

      Hallo Wolfgang,
      bin ja schon froh mit einem solchen Titel nicht in die Geisterecke abgedrängt zu werden ;) ...(Kommt vielleicht noch!).
      Ich reinige die Stecker zweinmal im Jahr mit diesem "Ecelica Nano Gold" Wässerchen und behandele sie dann mit LICON (hier zu finden). So bin ich auch bei dem Versuch vorgegangen. Meine Spezial Stecker (Übergang der LS Ausgänge des Amps) werden (da demontierbar) werden einmal im Jahr im Ultraschall Reinigungsbad beim Juwelier gereinigt und dann auch mit LICON behandelt und wieder gebraucht (Stecker siehe hier)



      Ein anderes Produkt das ich probiert hatte (weiss den Namen leider nicht mehr) hat obwohl es teuer war (80.- DM) nichts genützt und war irgendwie klebrig.
      Das Licon ist nicht so extrem teuer und hat die gute Eigenschaft nur dort zu wirken, wo wirklich dann Strom durchfliesst. So ist gewährleistet das beim danebenschmieren keine Kurzschlüsse usw. entstehen. Und klanglich fand ich das bis dato das Beste was ich probiert habe.
      Insbesondere die Feindynamik in den Höhen ist besser und z.B. Zischlaute die vorher etwas vordergründig waren treten zurück.
      Ich bin aber jederzeit offen für neue Tipps und Informationen.
      Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking

      Habe nun den direkten Vergleich mit oder ohne Sperrglied

      Hallo Zusammen,
      habe nun die Kabel zwischen Vor- und Endstufe gegen baugleiche mit einem HFTN Teil ausgetauscht.
      Allerdings habe ich erst ca. 10 Tage getestet. Soviel kann ich aber schon sagen:
      Im direkten Vergleich bringt es wirklich was.
      Die Räumlichkeit und Breite des Klangbildes hat eindeutig zugenommen. Auch die Lokalisierung der Instrumente oder Stimmungen ist eindeutig besser geworden. Man kann nicht sagen, das es Welten sind die der Unterschied ist aber wirklich gut hörbar und für das investierte Kapital (270.-€) kann man nichts sagen. Gerade bei Kabeln muss man wohl für einen ähnlichen Klanggewinn sonst wesentlich tiefer in die Tasche greifen!
      Die Nagelprobe war auch, für die Kontaktverbesserer interessant - ich hatte beim einstöpseln die Kanäle vertauscht und das nicht gemerkt. Da ich nur den einen Kanal linkst mit LICON Kontaktverbesserer behandelt hatte hatte ich erwartet, dass der linke Kanal etwas besser klingen müsste. Tat er aber nicht, im Gegenteil. So kam ich dann drauf, das die Kanäle vertauscht waren!
      Somit wäre auch damit wieder ein unerwarteter Beweis da das die Kontaktverbesserer was bringen :rolleyes:
      .
      Zufriedene Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking

      Habe grade wieder eine Bestätigung der Wirkung erhalten

      Habe grade wieder die Wirksamkeit der Kontaktverbesserer bestätigt bekommen.
      Vor ein paar Tagen war jemand bei mir zum Kaffee und wollte eine LP hören. Ich habe immer noch nur den linken Kanal (Vorstufe bis LS) mit dem LICON Mittel behandelt. Nach einer Plattenseite hören meinte er er müsse wohl mal zum Ohrenarzt denn links sei es lauter und die Sprachverständlichkeit einfach besser - er werde wohl langsam alt!
      Der Mann wusste nichts von meiner Behandlung oder nicht Behandlung mit Kontaktmittel...
      Trotzdem fiel ihm was auf - das ist doch wirklich ein Hinweis, das die Wässerchen doch was nützen!
      Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking

      RG9 Jünger schrieb:

      Hi, ich habe mir jetzt mal das hier gegönnt:

      Wonder oh wunder!

      Immerhin ist dem Anbieter eine gewisse Ehrlichkeit zu attestieren: Trotz des Marketingblubbs
      im Angebotstext führt er auf dem Produktetikett brav die Zusammensetzung seiner Suppe auf:
      5% Deoxit D100L in Petroleum und noch nem anderen Lösungsmittel.

      Eine 5%ige Lösung ergibt bei 10ml Packungsgröße 0,5ml Wirksubstanz - klar soweit?

      Wer vor dem Kauf mal nach "Deoxit" gegurgelt hätte, hätte einiges an Geld sparen können:
      Hier gibt es 25ml 100%iger Suppe für € 24,70 (die ist dann auch richtig rot :P )

      Immer noch teuer, aber das Zeugs ist wirklich gut und eigentlich auch ein Industriestandard.
      Man braucht auch nur kleinste Mengen, ein Verdünnen kann in der Tat sinnvoll sein
      - aber bitte erst nach dem Kauf... :D
      himmlische Ruh...

      Nicht aufregen - lohnt nicht

      Hallo Leute,
      nicht aufregen - das lohnt nicht. Es gibt ja in HiFi Kreisen Preise da geht einem der Hut hoch!
      Man darf bei diesen Wässerchen NIEMALS ausrechnen was die Leute für einen Liter davon bekommen - da müsste man entweder ins Geschäft einsteigen oder sich vor Ärger über den überrissenen Preis damit vergiften....
      Aber wir tun beides nicht! Und probieren weiter aus ob's was nützt....
      Auch bei teuren Preisen sind die paar Euro die man da zahlt weniger, als wenn man Geld für Kabel oder sogar Komponenten ausgibt, die dann eine marginale Verbesserung bringen - und vom Wiederverkaufswert her gar nichts bringen!
      Man muss sich schon manchmal fragen, was die Leute da in die Fläschen abfüllen - LADS ist ja auch so ein überteuertes Ding!
      Liebe Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking

      Schön die Hoffnung stirb zuletzt

      Hallo ConnaisseurM,
      wenn der obige Satz stimmt dann haben wir ja noch mal Glück gehabt. Wenn in den Fläschchen tatsächlich Hoffnung drin ist dann behalten wir die auch! So können wir wenigstens HOFFEN das die Wässerchen was nützten ;)
      Und falls nicht genehmige ich mir ein Gläschen von meinem eigenen Mirabellen Schnapps - das hilft bestimmt!
      Wenigstens dem Gemüt!
      Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking

      Hallo Chrille

      Habe eben mal nachgerechnet.
      Wenn ich das LICON Mittel nehme, das pro Fläschen (0.5ml) 30.- SFr kostet, komme ich auf einen Liter Preis von 6000.- SFr....
      Nur mal um das Gedanenspiel weiter zu führen - es würden ja wohl die wenigsten von uns einen Wein kaufen (soll ja sowas geben) der um 5000.- Sfr. die Flasche kostet ;) . Und wenn sowas gekauft wird ist wohl die Zahl der Leute die diesen Wein dann entkorken und TRINKEN wahrscheinlich nochmal kleiner.
      Die Krux ist ja nur, das wir uns das "Wunderfläschchen" leisten können / wollen, was beim Wein wohl bei den wenigsten der Fall sein wird :D.
      Aber das Mittel das Du mal angegeben hattest ist ja wohl ähnlich und vom Preis / Leistungsverhältnis etwas besser!
      :offtopic bei LADS habe ich das Verhältnis nicht ausgerechnet - nur musste ich nun eine halbe Flasche wegtun, weil es so starke Flocken hatte, das ich es nicht mehr einsetzen mochte. Und zum wegwerfen ist das dann doch ein wenig teuer! :ontopic
      Liebe Grüsse Peter
      "Menschen sind wie Schallplatten: nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden." Ursula Herking
      Da ich neu bin und nach und nach die Beiträge ab arbeite mag man es mir nachsehen, das ich zu alten vermutlich abgeharkten Geschichten noch meinen Senf dazu gebe.
      Licon habe ich auch benutzt vor ca. 12 Jahren und habe damals gedacht das bringt echt was, habe dann aber nie wieder daran gedacht das Zeug zu benutzen. Ich habe aber eben mal nachgesehen und habe es tatsächlich immer noch. Ist das Zeugs wohl noch gut oder muss ich es entsorgen? ?(
      Was die Preise angeht, fand ich das damals schon mörderisch, ich glaube 40 DM das Gläschen!!!
      Aber man gönnt sich ja sonst nichts....
      Obwohl so ganz stimmt das auch nicht. Wir haben noch eine Harley und eine Triumph in der Garage (unser Sommerhobby) und dafür geht auch einiges an Kleingeld drauf. ;(
      Beste Grüße von Ulli
      Auch hierzu möchte ich zu diesem alten Thread auch meinen Senf zusteuern.

      Das R-Licon habe ich auch benutzt und kann die Erfahrungen des saubereren Klangs voll bestätigen.

      Mittlerweile verwende ich Sqaualanöl (synthetisch) aus der Apotheke, welches den selben Effekt bringt.

      Wobei ich mir wirklich angewöhnen sollte bei jedem Umstöpseln zu reinigen und aufzutragen.

      Mache eigentlich nur wenn ich Tonabnehmer neu montiere.
      Viele Grüsse

      Volker

      --black is no colour, it's a philosophy-- 8)
      --you are lucky, if you live twice.....