Preiswerte Elektronik

      Preiswerte Elektronik

      Hier möchten wir Bezugsquellen für gute preiswerte Hifi-End Elektronik auflisten. Ich bin der Meinung, das es solche gibt. Der Preisniveauanstieg zum Highend Gerät ist nicht immer gerechtfertigt.
      Oft liegt der hohe Preis auch in veralteten oder schlechten Vertriebswegen. Aber vielleicht will man ja auch nicht immer ein Vermögen für jedes Bauteil ausgeben.

      Deshalb hier die Alternativen.

      Ich starte mal mit einem sehr interessanten Hersteller, der seine Ware im Direktvertrieb verkauft.

      Emotiva.com




      Der Service und Support ist erstklassig. Schnelle Lieferung. Die Produktpallette ist ehr umfassend. DAC, Verstärker, Lautsprecher, Kabel, alles sehr technisch theoretisch hochwertig und wirklich sehr preiswert.

      Schaut es euch einfach. Es geht hier nicht darum, Werbung zu machen, sondern dies dient der reinen Empfehlung. Ich hoffe ihr habt auch die ein oder andere Empfehlung für uns alle.

      Gr.Ste
      Ich habe nun auch was was UNBEDINGT hier rein gehört.
      Der Verstärker den ich die letzten drei Wochen an meiner "Hauptanlage" ausprobiert hatte und der am Plattenabend lief hat mich voll und ganz überzeugt.
      Das Ding rockt einfach! Ich habe sogar einmal (ketzerisch) mein Handy dort angeschlossen und über Qubuz Musik gehört. Das klang schon mal sehr ordentlich.
      Die Verarbeitung des Gerätes ist sehr ordentlich und die Anschlüsse sind gut ausgeführt. Ausserdem hat es auch die Möglichkeit als Bi-Amping oder Mono Stufe eingesetzt zu werden.
      Die direkte Bestellung auf der Homepage (xtz-deutschland.de) war absolut kein Problem und das Gerät wurde in nur zwei Tagen nach der Bezahlung (nach Lörrach) geliefert.
      Die Verpackung sieht sogar richtig edel aus - und es war alles sorgfältig verpackt.
      Da hat man mir dann auch zugesichert, den Mehrwertsteuer Anteil bei einer Ausfuhr aus Deutschland wieder zurück zu erstatten.
      Also wirklich ein tolles Ding und gemäss der Information auf der Homepage könnte man das Gerät (wahrscheinlich dann schon nur in D) 4 Wochen probehören und dann zurück schicken oder behalten.
      Der Listenpreis beträg 495.- Euro was wirklich ein tolles Angebot ist..... Darum wohl auch im Moment nicht lieferbar rocketlauncher , weil wohl die Nachfrage sehr gross ist vain
      Noch zu erwähnen, dass das Ding die nicht unbedingt wirkungsgrad starken Boenicke W5 (83-86 dB /W/m) zu absolut Nachbar unfreundlichen Pegeln antreiben konnte - und das Poti hinten war nur 2/3 aufgedreht :D
      Also wirklich eine echte Kaufempfehlung von mir
      Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Hallo Mike,
      ja das hatte ich wohl im Zuge der Begeisterung vergessen!
      Habe nun gestern eine weiteres Exemplar als "Aussteller" geordert und so werde ich dann also die beiden "Kästchen" als Monos betreiben und somit pro Kanal 500W zur Verfügung haben - das sollte ja dann auch für die - immer noch im Traumland schwebenden W11 reichen.
      Einzelheiten sende ich gleich noch im Teamthread....
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Nun muss ich hier doch noch mal was schreiben.....
      Nachdem ich das Kästchen nun bekommen habe und auch das zweite Exemplar durch Sven Boenicke habe tunen lassen, kann ich nun von den Erfahrungen der letzten 8 Wochen berichten. Diese Endstufen sind ein ganz toller Wurf - die klingn echt super und funktionieren sehr gut. Da als eine Massnahmen der Netzschalter überbrückt wurde konnte ich die Schalterstellung für den nicht immer on Betrieb ausprobieren. Das funktioniert bestens -die Endstufen schalten sich zuverlässig ein wenn am Eingang ein Signal anliegt. Zuverlässig schalten sie sich dann auch nach 8 min ohne Signal wieder aus.
      Der Klang ist super gut und nachdem ich nun an den Ausgang noch HFTN Glieder von DNM angebracht habe ist auch die Rauhigkeit in den Höhen weg.
      Der Punch im Bass ist teilweise beängstignd und erstaunt mich immer wieder.
      Es ist einfach toll so Musik zu hören.
      Die Leistung pro Kanal ist - bei Monoschaltung - "nur" 460 W - aber das ist für alle Lebenslagen mehr als genügend.
      Erfreute Grüsse Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Hallo Peter,

      dann war mein Tipp dir die XTZ zu besorgen nicht eine meiner schlechtesten Ideen :thumbsup:
      Umso schöner, dass sich nach den Modifikationen alles noch weiter verbessert hat. Wenn wir jetzt noch die neue Vorstufe optimal auf die Monoblöcke abgestimmt bekommen bzw. die Vorstufe noch den Schmelz hinzufügt der einer Class D gut tut, dann wird das eine feine Kette werden. Für mich war nach mehrmaligem Hören der Boenickes klar, dass diese bestens mit den XTZ und einer Röhrenvorstufe und hier im speziellen der aktiven RIAA von Peter, den MC SUT´s von Menno van der Veen und der Bartola Line zusammenpassen werden. Ich bin fest davon überzeugt, dass ich auch mit meiner Auswahl in Bezug auf die Vorstufe klanglich deinen Geschmack treffen werden. Bleibt also spannend.

      Viele Grüße
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Lieber Mike,
      Dein Tipp war wirklich Gold wert pleasantry ...
      Am Donnerstag fand ein "Mini Plattenabend" bei mir statt an dem nur drei Leute kamen - war so geplant. Jemand wollte seine AVM Monoblöcke hören und alle waren vom Klang der XTZ Dinger mit HFTN Gliedern am Ausgang begeistert. Die AVM's klangen aber auch wirklich schön und rund. Die zeigten auch, dass die XTZ auch so ein bisschen "glasig / hell" klingen aber halt auch eine breitere und tiefere Bühne machen mit noch mehr Details in den Höhen.
      Aber ich glaube auch, dass die Kombination mit der Röhrenvorstufe eine akustisch sehr gelungene und wunderbar klingende Sache wird.
      Es ist einfach auch erstaunlich was die "preiswerten" XTZ Dinger für einen Klang hin bekommen ohne ein Vermögen zu kosten.
      Liebe Grüsse und natürlich 1000 Dank für den tollen Tipp :) Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      @highendpet Die zeigten auch, dass die XTZ auch so ein bisschen "glasig / hell" klingen

      Hallo Peter,

      wie ich dir ganz am Anfang mitgeteilt habe, ist das eine Eigenschaft aller Class D Verstärker. Das Problemchen kompensieren wir mit der Röhrenvorstufe. Beide zusammen gehen eine wunderbare Symbiose ein. Alle Class D Verstärker haben bisher immens vom Zusammenspiel mit einer Röhrenvorstufe profitiert. Das wird in deinem Fall nicht anders sein.

      Viele Grüße
      Mike
      Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.
      Hallo Mike,
      ja das glaube ich Dir nur zu gerne! Schon die HFTN Glieder am Ausgang haben einiges gebracht und natürlich das Tuning durch Boenicke mit wirklich überschaubaren Kosten.
      Bin echt schon voller Vorfreude was die Röhren Vorstufe betrifft.
      Dir einen guten Abend und eine gute Woche
      Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)