Welche Konzerte / Live Musik habt Ihr grade besucht?

      Brahms Requiem in Bern und Herzogenbuchsee

      Seit Freitag war ich doch relativ beschäftigt.
      Der Chor in dem ich mitsinge hat ein Kirchenspiel eingeübt, welches Musik aus dem Brahms Requiem beinhaltet.
      Das war echt ein beeindruckendes Erlebnis und die Zuhörer waren sichtlich beeindruckt. Brahms ist schon rel. schwer zu singen und ich habe mich im letzten halben Jahr ein bisschen mehr mit seiner Musik anfreunden können.
      Für die meisten wird ein Kirchenspiel nicht viel sagen, darum hänge ich unseren Flyer hier an.
      War ein tolles Projekt und 3 mal volles Haus - das freut einen auch!
      Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)

      Klingt interessant

      Hallo Zanny,
      klingt interessant. Der Klarvier"nerd" im zweiten Youtoube Beitrag sieht ja irgendwie Klasse aus. Der gefällt mir und ich finde es toll wie der spielt. Da muss ich mich mal um tun was es von denen für LP gibt.
      Danke auf jeden Fall für den Tipp
      Peter
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Gestern Abend eine Stunde Live, Tocotronic im Zeiss Planetarium Berlin. Die Unendlichkeit beginnt jetzt. Es war so schön, obwohl ich nicht vor Ort war, aber im Livestream mit dabei und die Stimmung im Stream war phantastisch, was sich in irren Kommentaren widerspiegelte.

      facebook.com/Tocotronic/videos/10156012417290270/


      Für mich die grösste deutsche Band. Von welcher ich übrigens die teuersten LP's jemals gekauft habe.
      Ab heute gibt es die neue LP. amazon.de/Die-Unendlichkeit-in…-Code-Vinyl/dp/B077935QHH

      Tip: Kommentare mitlesen in Echtzeit.

      LG
      Ste
      Habe gestern am Nachmittag ein Live Konzert von Inflagranti (aus dem Kanton Solothurn) gehört.
      Konzert mit 5 wirklich guten Musikerinnen und Musikern. Die alle mehrere Instrumente spielen. Eine musikalische Reise mit einem grossen Teil Irland, aber auch Lieder aus Frankreich, Serbien, Albanien.
      Alles LIVE und UNVERSTÄRKT gespielt und gesungen mit grosser Liebe und einem spür- und hörbaren Enthusiasmus für die Musik.
      Einfache ein totaler Genuss - gerade weil keine Elektronik reinfunkte und der kleine Raum der Kirche auch akustisch gut war und so mit Wohlklang gefüllt werden konnte.
      Noch dazu nur durch Kollekte finanziert - es müsste mehr solche Veranstaltungen geben.
      Wunderschöne 80 Minuten Musik vom feinsten.
      Peter
      PS: Konserven gibt's wohl keine von denen.... Weiss nicht ob ich das gut oder schade finden soll :|
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)
      Am Samstag Abend eine Aufführung eines nicht so bekannten Passionswerkes.
      Passionsoratorium «Der Tod Jesu» von J. C. F. Bach
      in unserer neu renovierten Kirche Herzogenbuchsee.
      Die Musik ist sehr eindrücklich und die Texte sind nicht wie üblich aus der Bibel sondern mehr kommentierend und das Passionsgeschehen interpretierend.
      Eine ganz ungewohnte und darum umso spannendere Form der Passionsmusik.
      Sehr beeindruckt haben mich auch die Instrumente die allesamt aus der Barokzeit stammen oder so gebaut sind wie damals.
      Besonders beeindruckend waren die Waldhörner (ohne Klappen usw.) und die Querflöten die aus HOLZ gebaut waren und einen wunderbar sanften und lieblichen Klang entfalteten.
      Der Chor und die Solisten harmonierten sehr gut zusammen und insbesondere der Bass Solist beeindruckte durch eine ausserordentlich berührende und gefühlvolle Darbietung.
      Es war sehr schön wieder mal live Klassik zu hören.
      Ich gehe oft zu wenig in Konzerte....
      Der Mensch an sich selbst, insofern er sich seiner gesunden Sinne bedient, ist der größte und genaueste physikalische Apparat, den es geben kann; und das ist eben das größte Unheil der neuern Physik, daß man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und bloß in dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkenne, ja, was sie leisten kann, dadurch beschränken und beweisen will.
      Aus Makariens Archiv (J.W. von Goethe 1833)